Alles zum Thema De Kall mähnt - Mundartglosse

Lieber Leser, Kurpfälzer, Monnemer, Mannemer und solche, die es werden wollen oder zumindest Spaß an der hiesigen Mund- und Lebensart haben! Ich wage buchstäblich das für manche Unaussprechliche: eine Mundartglosse! Alla donn! Bis neggschde Sømsdag! Ihne Ihrn Kall

Kultur

Dänk mol beim Denkmal!

Heeer, Männa, wissda schunn s’Neischdä?“, kreischd dä Häbädd, wie a in die Beitz noikummt, wass sag isch, noirännt. „S’Schdtadthaus schteht unna Denkmalschutz!“ So bringts de Wänna, unnsann Wärdd, ziemlisch droggä hinnerm Tresä ...

Veröffentlicht
Von 
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
Mundart-Glosse

De Kall mähnt: Lørbeerä fär de Blummäpeda

Der Blumenpeter erhält posthum einen angesehen Preis? Das sorgt für Verwirrung unter Kalls Freunden. Schließlich erläutert unser Mundartkolumnist, wie die Preislage wirklich ist.

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos2
Mundart-Glosse

De Kall mähnt: Dess iss nix Neiäs!

Unser Mundart-Kolumnist hat zuletzt wieder häufiger ferngesehen, nun wundert er sich in seiner Glosse über sehr viel sehr Ähnliches an verschiedenen Tagen der Woche.

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
AdUnit Native_1
Mundart-Glosse

De Kall mähnt: Dess iss nix Neiäs!

Unser Mundart-Kolumnist hat zuletzt wieder häufiger ferngesehen, nun wundert er sich in seiner Glosse über sehr viel sehr Ähnliches an verschiedenen Tagen der Woche.

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
Mundart-Glosse

De Kall mähnt: Wass ä brudaali Schprooch!

So schääse iss, so brudaal kønnse a soi, unsa Muddaschprooch. Isch mähn domit awwa nädd die Oischschetzung vunn monschä Leit, dass unsern Dialekt genarell brudaal klingt. Dess fabiddä mir uns, bittschää!

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Native_2
AdUnit Mobile_Pos4

Kontakt zum Kall



Weesch wie isch mähn?
Wenn nicht, schreiben Sie
"Ihne Ihrn Kall" eine E-Mail an kall(at)mamo.de

AdUnit HalfpageAd
AdUnit Rectangle_1

Videos

Lokales "De Kall mähnt"-Outtakes: Versprecher hinter der Kamera

"Mensch her, der Satz is zu lang" - auch "de Kall" verspricht sich hin und wieder. Die schönsten Versprecher und Aussetzer gesammelt und zusammengefasst im Video.

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren
Mundart

Zeisch im Hausgøng!

"Isch krigg Platzøngschd!" "mähnt" unser Mundartkolumnist Kall und beklagt sich über "Gschdellasch unn Krempl" in Treppenhäusern und das einnehmende Wesen jugendlicher Nachbarn.

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos5
Mundartglosse

Kurpelza Ortsnømä: Mønnem, Wøinem unn Schriese

"Du musch wissä, wodä wøhnsch!", "mähnt" unser Mundartkolumnist Kall heute. Er und seine Leser beschäftigen sich mit den Ortsnamen der Kurpfalz - und vor allem deren authentischer Aussprache.

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
AdUnit Native_3
Dialekt

Mønnema Cørona Moral unn die Wärdschafd

Unser Mundartkolumnist Kall freut sich auf ein Bier mit Kumpels - dann entspinnt sich zwischen Testgebahren und Corona-Regeln eine Moraldebatte: "Wass ä Schrearei!"

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
Glosse

Kall unn die Kuddlä - verhört in der Kantine

In seiner heutigen Kolumne widmet sich unser Mundart-Kolumnist Kall Kuriositäten der kurpfälzischen Küche, die zu Missverständnissen führen können... Dabei hilft ihm "die Hausfraa vunn Neggara"

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
De Kall mähnt

Moim Schreiwa soin Schreiwa

Unser Mundartkolumnist hat sich vergaloppiert und eine schwerwiegende Verwechslung geleistet. Bei "Schreiwa" hat er an Schiller, statt an Lebensmittel gedacht. Darauf haben ihn Leser hingewiesen, ohne Häme, was Kall sehr freut.

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
Weitere "De Kall"-Kolumnen

Dossier Mensch Mannheim - Interview-Podcast

Alles zum Thema
AdUnit Rectangle_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1