Wachstum

Wirtschaft weiter robust

Aussichten für 2023 nicht mehr so trüb

Von 
dpa/red
Lesedauer: 

Wiesbaden. Die deutsche Wirtschaft hat trotz reichlich Gegenwind im vergangenen Jahr ihre Aufholjagd nach der Corona-Krise fortgesetzt. Europas größte Volkswirtschaft verlor allerdings an Tempo. Für 2022 errechnete das Bundesamt für Statistik in Wiesbaden ein Wirtschaftswachstum von 1,9 Prozent. Damit erfüllten sich die düsteren Prognosen mit Blick auf Ukraine-Krieg, Inflation und Energiepreisschock nicht. Größte Treiber des Wachstums war den Daten zufolge der private Konsum. Auch die Aussichten für 2023 sind nicht mehr ganz so trüb. Neuere Prognosen gehen von einem Rückgang des Bruttoinlandsproduktes von weniger als einem Prozent für 2023 aus. dpa/red