Finanzen

Weniger Schulden

Neuverschuldung im Bund 2022 geringer als geplant

Von 
dpa
Lesedauer: 

Berlin. Der Bund hat im vergangenen Jahr deutlich weniger Schulden gemacht als zunächst angenommen. Im Kernhaushalt wurden neue Kredite in Höhe von 115,4 Milliarden Euro aufgenommen, wie am Donnerstag aus dem Finanzministerium verlautete. Das sind rund 23,5 Milliarden Euro weniger als vorgesehen. Grund für die positivere Bilanz sind zum einen höhere Steuereinnahmen: Wie bei der Steuerschätzung Ende November bereits erwartet nahm der Bund fast neun Milliarden Euro zusätzlich ein. Zum anderen wurde weniger Geld ausgegeben. Das lag laut Ministerium zum einen an krisenbedingten Lieferengpässen. Zudem wurden Vorsorgetöpfe im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg und der Corona-Krise nicht vollständig ausgeschöpft. dpa

Mehr zum Thema

Reha- und Akutkliniken in der Region

Erhöhte Betriebskosten sollen abgefedert werden

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Statistik

Landwirtschaftlicher Produktionswert steigt auf 74,4 Milliarden Euro

Veröffentlicht
Von
ble
Mehr erfahren
Internet

Digital-Branche: Auf Wachstumskurs und mit Job-Zuwachs

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Autor