Regierung

SPD will Investitionen

Kanzlerpartei für Stärkung der Infrastruktur

Von 
dpa
Lesedauer: 

Berlin. Die SPD will eine Offensive für die Erneuerung und den Ausbau der Infrastruktur in Deutschland starten. Der Parteivorstand beriet am Sonntag bei seiner Jahresauftaktklausur in Berlin über eine Resolution für bessere Investitionsbedingungen, mehr staatliche Beteiligung am Netzausbau und vor allem eine deutliche Beschleunigung von Genehmigungsverfahren. Es brauche „ein Comeback der Infrastrukturpolitik für das 21. Jahrhundert“, heißt es in dem sechsseitigen Papier. „Wir müssen einen Turbo zünden bei der Mobilität auf Schiene und Straße, bei den Wärmenetzen, bei erneuerbaren Energien und natürlich bei digitalen Netzen“, sagte SPD-Chefin Saskia Esken. dpa

Mehr zum Thema

Jahresauftakt-Klausur

SPD will bei Infrastruktur-Ausbau den «Turbo zünden»

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Silvester-Ausschreitungen

Berlin als Chaosstadt? Giffey wehrt sich gegen Kritik

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Autor