AdUnit Billboard
Energiewende - Projektidee für Schenkenwald

Sechs Windräder im Wald?

Lesedauer: 

Wertheim. Das Kreuzwertheimer Fürstenhaus möchte im Schenkenwald nördlich von Nassig zusammen mit der Stadt mehrere Windkraftanlagen errichten. Insgesamt sollen sechs Windräder erneuerbare Energie erzeugen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In der Dimension gleichen sie den Anlagen, wie sie künftig in Höhefeld stehen sollen, haben also eine Gesamthöhe von etwa 250 Metern. Das Fürstenhaus arbeitet bei der „Projektidee“ mit einer Münchner Investorengesellschaft zusammen. Mit den Anlagen könnte ein Drittel der benötigten Energiemenge Wertheims produziert werden.

Mariella Schubert vom Ingenieurbüro Plan PSW erläuterte, dass man mit den für das Projekt vorgesehenen drei Flächen von insgesamt 203 Hektar das Zwei-Prozent-Ziel der Landesregierung für Wertheim erreiche. Im Schenkenwald herrschten „gute bis sehr gute Windverhältnisse“, so die Ingenieurin.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Unterdessen wurde bekannt, dass auch bei Sonderriet ein Windpark gebaut werden könnte.

AdUnit Mobile_Footer_1