AdUnit Billboard
Einzelhandel und Umwelt - Bei Händlern nachgefragt

Schnelllebige Billigmode

Lesedauer: 

Bad Mergentheim/Igersheim/Wertheim. Kleidung war einst etwas Kostbares. Wer sich beispielsweise Stiefel machen lassen konnte, trug diese bis sie buchstäblich auseinanderfielen und auch der beste Schuster nichts mehr retten konnte. Der krasse Gegenentwurf entstand in den 1990er Jahren, als viele Firmen die Designs der großen Modemarken kopierten und diese schnell und billigst produzieren ließen. Auf einmal konnte man taschenweise Kleidung für kleines Geld erstehen. Vieles wurde gar nicht oder nur wenige Male getragen, bevor es dann weggeworfen wurde.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Umsatz und Produktion von schnelllebiger Billigmode, „Fast Fashion“, haben sich laut Experten in 20 Jahren mehr als verdoppelt – mit massiven Auswirkungen für Mensch und Umwelt. Immer mehr Kunden wollen da aber nicht (mehr) mitmachen. Die Redaktion fragte bei Modehäusern und Einzelhändlern in der Region nach.

Mehr zum Thema

Billigmode in der Kritik

Nachhaltige Mode: Immer mehr Konsumenten kaufen Kleidung bewusst

Veröffentlicht
Von
Roland Mehlmann
Mehr erfahren
Wohlfühltemperatur

Zu heiß? Wie unterschiedlich Menschen Temperaturen empfinden

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Gerichtsverhandlung

Verfahrenseinstellung wegen „dünner“ Beweislage

Veröffentlicht
Von
goe
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1