AdUnit Billboard
Dehoga zur Corona-Lage - Kreisvorsitzender äußert sich

Neue Notlage statt stabile Geschäfte

Lesedauer: 

Odenwald-Tauber. Die Gastronomie und Hotellerie gehen durch ein wahres Wechselbad der Gefühle. Aktuell trübt sich die Stimmung wieder stark ein, weil die vierte Corona-Welle übers Land rollt. Weihnachtsfeiern werden haufenweise storniert. Der Frust wächst.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Schon mehrfach hat die Redaktion unserer Zeitung mit Branchenvertretern über die Corona-Situation und deren Auswirkungen auf die Geschäfte gesprochen. Nachdem sich die Stimmung im Spätsommer und zu Herbstbeginn merklich aufhellte, sinkt sie aktuell wieder dem Nullpunkt entgegen – Frank Bundschu, der Vorsitzende des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) im Main-Tauber-Kreis, spricht gar von einem furchtbaren „déjà vu“ und einer neuen Notlage

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1