Eilmeldung : Söder akzeptiert CDU-Beschluss für Kanzlerkandidatur von Laschet

Artenschutz - Lebensraum der Eulen wiederbeleben

Neue Brutröhren für Steinkauz

Lesedauer: 

Main-Tauber-Kreis. Durch das Anbringen von für den Steinkauz konstruierten Niströhren möchten die Mitarbeiter des Betriebshofs Tauberbischofsheim die Wiederansiedlung der kleinen Eule in ihrem einstigen Lebensraum an der Tauber ermöglichen. Der Steinkauz lebt bevorzugt in offenen Landschaften mit einer Mischstruktur aus Streuobst, Feldern, Gärten, Gebäuden und Baumhecken. Der Nabu Lauda hatte vor 30 Jahren zwischen Lauda und Königshofen Niströhren angebracht. Die wurden nun von Mitarbeitern des Betriebshofs Tauberbischofsheim, der dem Regierungspräsidium Stuttgart zugeordnet ist, entdeckt. Nach Rücksprache mit dem Vorsitzenden der Nabu-Gruppe, Michael Salomon, bestellte Betriebshof-Vorarbeiter Konrad Fahrmeier drei neue Brutröhren, um diese wichtige Artenschutzmaßnahme fortzuführen.

AdUnit urban-intext1