AdUnit Billboard
Würzburger Messerattacke

Mehr Opfer als bekannt

Lesedauer: 

Würzburg. Der Messerstecher von Würzburg hat mehr Menschen verletzt hat als bisher bekannt. Insgesamt starben drei Frauen, fünf Menschen wurden lebensgefährlich verletzt, und vier erlitten leichtere Verletzungen, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Mittwoch in einem Landtagsausschuss in München.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Polizei hatte bisher immer von zwei Leichtverletzten gesprochen, einer 26-jährigen Frau und einem 57 Jahre alten Mann. Mittlerweile sei klar, dass auch ein 38-Jähriger und ein 52-Jähriger leicht verletzt worden seien. Herrmann sagte, der Täter habe am 25. Juni viele Opfer mit einem Küchenmesser angegriffen, dessen Klinge rund 33 Zentimeter lang ist. Vor allem habe der Somalier auf Kopf und Hals der Betroffenen eingestochen. Ob der 24-Jährige gezielt Frauen attackierte, sei noch unklar.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1