AdUnit Billboard
Brexit - Benzinmangel noch bis Weihnachten spürbar

Johnson lässt nicht locker

Von 
dpa
Lesedauer: 
„Entschuldigung, kein Benzin verfügbar“, heißt es an einer Tankstelle. © dpa

Leeds. Großbritanniens Premier Boris Johnson hat Hoffnungen auf ein Weihnachten ohne Engpässe an Tankstellen und Supermarktregalen gedämpft. Er teile die Einschätzung von Finanzminister Rishi Sunak, dass die Krise noch bis in die Festtage andauern könnte, sagte Johnson am Sonntag in einem BBC-Interview. Gleichzeitig gab der Premier zu, dass sich ein Mangel an Lastwagenfahrern schon seit langem abgezeichnet hatte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Autofahrer in Großbritannien haben derzeit große Schwierigkeiten, an Benzin oder Diesel zu kommen, weil es nicht genügend Lastwagenfahrer gibt. Vor den Tankstellen bilden sich Schlangen, an vielen ist gar nichts mehr zu bekommen. Besonders in London und dem Südosten des Landes ist die Lage angespannt. In Schottland und im Norden Englands gab es hingegen Anzeichen, dass der Druck nachlässt. Wegen des EU-Austritts haben auch viele Lkw-Fahrer das Land verlassen und sind auf den europäischen Kontinent zurückgekehrt.

Trotz der Engpässe will Johnson Forderungen nach einer Lockerung der nach dem Brexit verschärften Einwanderungsregeln nicht nachgeben. Allerdings sollen die Fristen für bereits geplante Arbeitsvisa verlängert werden. dpa

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1