AdUnit Billboard
Freilichttheater im Tempele

Darstellern alles abverlangt

„Alice“ begeistert

Lesedauer: 

Niederstetten. Nicht als Naturgeist „Puck“ wie im preisgekrönten „Sommernachtstraum“ 2016, sondern als „Alice im Wunderland“ steht die junge Cathleen Fink im Mittelpunkt der Uraufführung des Freilichttheaters „Im Tempele“ in Niederstetten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Regisseur Ulrich Schulz hat seiner Truppe bei den vielen Bühnen-Highlights und opulenten Rätselbildern alles abverlangt. Mit Hartnäckigkeit und Geschick hat die Amateurtruppe alle Coronaklippen gemeistert. Der Stillstand sprengte fast das Team. Zudem brach altersbedingt der ehrenamtliche Bautrupp weg. So grenzt es fast an ein Wunder, dass jetzt wieder eine Premiere gefeiert werden konnte. Ohne Sponsoren und private Spenden hätten Tempele-Intendantin Heidi Maedel und ihr begeisterungsfähiges Team die Segel streichen müssen.

Mehr zum Thema

Regisseur Ulrich Schulz hat seiner Schauspieltruppe wieder alles abverlangt

Niederstetten: Umwerfend inszeniert und ganz ohne Drogen ein surrealer Trip

Veröffentlicht
Von
Felix Röttger
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1