AdUnit Billboard
Wissenschaft - Professor Roman Türk forschte in der Region

Besondere Flechten gefunden

Lesedauer: 

Lauda-Königshofen. Kleine unscheinbare Gebilde, meist grau oder grün, erwecken das Interesse von Dr. Roman Türk. Was für viele Menschen eher störend wirkt, übt auf den emeritierten Professor einen ganz besonderen Reiz aus. „Wenn man einmal mit Flechten in Berührung kommt, lassen sie einen nicht mehr los“, sagt der 76-Jährige. Der Österreicher hat Wurzeln in Lauda, auch seine Frau stammt von hier.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Salzburger Professor hat in Lauda-Königshofen die Flechten erforscht und unter den mehr als 200 Arten auch Besonderheiten dokumentiert. Darunter waren auch seltene Exemplare, wie Evernia divaricata (Sparrige Evernie) auf Schlehenhecken. „Diese Art haben wir nur im Taubertal und in Karlstadt am Main gefunden“, so der Lichenologe. Gewöhnlich lebt diese Flechte nur im hochmontanen Klima.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1