AdUnit Billboard
Katholische Verbände

„Armut trifft viele“

Lesedauer: 

Würzburg. Knapp 19 Prozent der Menschen in Deutschland waren im Jahr 2018 von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen. Tendenz steigend. Die Folgen der Corona-Krise wie Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit und der Wegfall zusätzlicher Einkommensquellen verschärfen die ohnehin schon prekären Lebenswirklichkeiten vieler Menschen in Deutschland noch einmal massiv.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Armut betrifft bei weitem nicht nur Teile der Gesellschaft“, sagen die Katholischen Verbände im Bistum Würzburg. Sie möchten den Finger in die „Staatswunde“ Armut legen und haben deshalb eine Kampagne ins Leben gerufen, deren Auftaktveranstaltung am 8. Oktober im Burkardushaus stattfindet.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1