AdUnit Billboard
Scooter-Fahrer oft betrunken

Alkohol wird zum Problem

Lesedauer: 

Rhein-Neckar. Insgesamt 43 Verkehrsunfälle mit Beteiligung von E-Scootern hat die Polizei im Rhein-Neckar-Kreis in diesem Jahr bis August gezählt. Das teilte die Behörde im Rahmen einer Themenwoche zu den sogenannten Elektrokleinstfahrzeugen mit. Bei den Unfällen wurden fünf Menschen schwer verletzt, 21 trugen leichte Verletzungen davon. Auffällig im Zusammenhang mit E-Scootern seien vor allem Trunkenheits- und Drogenfahrten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das würden auch Zahlen der Verkehrskontrollen aus dem ersten Halbjahr 2021 belegen, hieß es seitens der Behörde. „Gerade an Wochenenden zwischen 20 und 4 Uhr ist die Anzahl an Alkohol- und Drogenfahrten mit E-Scootern besonders hoch. Da der E-Scooter als Kraftfahrzeug gilt, wird in der Konsequenz regelmäßig die Fahrerlaubnis entzogen“, so ein Polizeisprecher.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1