Einzelhandel

Drogerie Klonk schließt Ende Februar

Eine Ära in der Friedrichstraße geht zu Ende

Lesedauer: 

Osterburken. Die Drogerie Klonk in Osterbruken gibt es schon seit mehr als 80 Jahren. Seit 1952 ist sie in der Friedrichstraße zu finden. Doch nun endet die Ära in der Römerstadt. Inhaber Wolfgang Klonk und seine Frau Irmgard schließen das Geschäft Ende Februar. „Wir haben keinen Kundenzulauf mehr. Außerdem sind wir nicht mehr die Jüngsten“, sagt der 83-jährige Ladenbesitzer im Gespräch mit den Fränkischen Nachrichten.

Er hatte das Geschäft 1978 von seinem Vater Wilhelm übernommen. Dieser wiederum war seit 1938 als Drogist tätig und übernahm die Drogerie damals von der Familie Heidenfelder. Das Geschäft entwickelte sich zunächst sehr gut und wurde sogar vergrößert. Seit einigen Jahren sinken jedoch die Kundenzahlen. „Es lohnt sich nicht mehr“ sagt Klonk.

Mehr zum Thema

Einzelhandel

Osterburken: Drogerie Klonk schließt nach über 80 Jahren

Veröffentlicht
Von
Nicola Beier
Mehr erfahren

Kommentar Schöne Aufwertung für Mannheim-Rheinau

Veröffentlicht
Kommentar von
Thorsten Langscheid
Mehr erfahren