Hauptausschuss des Gemeinderats Stadt will den Herzogenriedpark für alle öffnen

Von 
Steffen Mack
Lesedauer: 
Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag im Ratssaal des Mannheimer Stadthauses. © Steffen Mack

Mannheim. Die Stadt Mannheim will am Wochenende den Herzogenriedpark für alle öffnen. Das kündigte Oberbürgermeister Peter Kurz am Dienstagnachmittag im Hauptausschuss des Gemeinderats an. Eine nochmalige juristische Prüfung der Bestimmungen auf Landesebene habe diese Möglichkeit ergeben. Dazu werde der ansonsten Eintrittsgeld-pflichtige Stadtpark in eine Grünanlage umgewandelt, die alle Menschen gratis nutzen könnten. Der Zugang werde allerdings überwacht, und bei einer drohenden Überfüllung könnten die Tore jeweils tagesaktuell wieder geschlossen werden. Mit dem Luisenpark ähnlich zu verfahren, ist nach den Worten von Kurz wegen „des spezifischen Angebots dort“ nicht möglich. 

AdUnit urban-intext1

Seit Dezember sind die Corona-Zahlen in Mannheim deutlich zurückgegangen. Am Dienstag wurden (Stand: 16 Uhr) 57 Neuinfizierte registriert, wie Gesundheitsamtschef Peter Schäfer dem Hauptausschuss berichtete. Die Sieben-Tage-Inzidenz - also die Summe der neuen Fälle umgerechnet auf 100 000 Einwohner - ist damit nach den Zahlen der Stadt auf 108,5 gesunken.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktion Steffen Mack schreibt als Reporter über Mannheimer Themen