Zwingenberg

Frauen diskutierten über Lohnungleichheit

Archivartikel

Zwingenberg.Die Frauen-Union der CDU unter Leitung von FU-Vorsitzenden Patrizia Germann hatte aus Anlass des „Equal Pay Day“ zu einer Podiumsdiskussion in die Räume der Brain AG eingeladen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Frage, wie die Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern überwunden werden kann. In ihrer Bilanz schreibt die FU:

„Bei der Podiumsdiskussion wurde festgestellt, dass die Lohnlücke zwischen Mann und Frau in naturwissenschaftlich-technischen Berufen besonders groß ist. Insbesondere nach langer Elternzeit. Um dem entgegenzuwirken, wurden viele Aspekte diskutiert. Unter anderem ging es um flexible Arbeitszeitmodelle, die Möglichkeit von Home Office, Jobsharing, der Ausbau der Kinderbetreuung, Programme für Mädchen und junge Frauen zur Förderung in MINT-Berufen und vieles mehr. Auch das Publikum hat sich sehr aktiv eingebracht.“

Unser Bild zeigt die Akteure auf dem Podium (von links nach rechts) Ute Dechert (Vice President bei der Brain AG), Cora Bügenburg (Niederlassungsleiterin in der Spedition- und Logistikbranche), Moderatorin Patrizia Germann, Birgit Heitland (Mitglied des Hessischen Landtags), Diana Stolz (Erste Kreisbeigeordnete und FU-Landesvorsitzende) sowie für den Gastgeber Martin Langer (Mitglied der Brain-Geschäftsleitung). / red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional