Lorsch

St. Nazarius

Zeichen setzen für Toleranz

Archivartikel

Lorsch.Zu einem Wortgottesdienst auf dem Benediktinerplatz lädt die katholische Pfarrgemeinde St. Nazarius ein.

Diakon Andreas Debus und Pastoralreferent Peter Schoeneck gestalten den Gottesdienst, der unter dem Motto „Wir sind mehr“ in der kommenden Woche vor der Königshalle stattfinden soll. Termin ist am 21. September (Freitag). Beginn ist um 19 Uhr.

Katholiken in Lorsch gehen davon aus, dass es viele Menschen sind, die sich für eine bunte Vielfalt in der Welt einsetzen, Demokratie unterstützen und Menschen achten.

Gewalttätern entgegenstellen

„Jeder Mensch ist jemand Besonderes und darf nicht zum Werkzeug für politische Interessen gemacht werden. Soziale Gerechtigkeit und Sorge für jeden können nur im gemeinsamen Aufeinander-hören umgesetzt werden“, heißt es dazu von der Pfarrgemeinde St. Nazarius. Und weiter: „Gewalttätern, Schwarz-Weiß-Denkern und Menschenverachtern müssen sich die Christinnen und Christen entgegen stellen.“

Der Wortgottesdienst in Lorsch soll ein Zeichen für Vielfalt, Toleranz und eine offene Gesellschaft setzen. Interessierte sind am 21. September eingeladen zu einer gemeinsamen halben Stunde mit Gebet und Gesang. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional