Leserbrief

Kaufhaus Krämer

Projekt von „Bensheim Aktiv“ ist auf Sand gebaut

Mit großem Interesse verfolge ich die aktuelle Entwicklung und die Maßnahmen zur Belebung der Innenstadt in Bensheim. Der BA hat darüber verschiedentlich berichtet. Alle Bemühungen zur Belebung unserer Geschäfte und zur Bekämpfung des Leerstandes sind lobenswert und wünschenswert. Dabei sollte dieses Thema allerdings transparent angegangen werden.

Die breite Berichterstattung zu „Krämer reloaded“ hat mich aber in diesem Zusammenhang eher überrascht und auch verärgert. Zumal diese Idee zur Nachahmung für anderer Ladenvermieter herangezogen wurde, quasi als Pilotprojekt und bei Interesse soll man sich an „Bensheim Aktiv“ wenden.

Fakt ist, dass hier jemand an zwei halben Tagen und am Samstag sein Geschäft öffnet und seine Waren anbietet, was schön und gut ist. Aber wie soll das ein Zukunftsprojekt sein? Berichtet wurde auch, dass die Ladenbetreiberin froh ist, wenn die Nebenkosten erwirtschaftet werden. Auf persönliches Risiko wurde, so stand es geschrieben, die Ladenausstattung und Werbung eingebracht. Das ist aber selbstverständlich und das muss jeder andere Ladenbetreiber auch machen.

Menschen hinters Licht geführt

Vergessen wurde doch ein wesentlich wichtigerer Punkt, nämlich der des regelmäßigen Mietzinses. Für ein Ladenlokal in dieser Lage und Beschaffenheit dürfte der reguläre Mietzins um 3000 Euro monatlich betragen. Diesen müssen alle anderen Ladenbetreiber, falls nicht im Eigentum, auch regelmäßig erwirtschaften. Wie soll das nun ein Beispiel und Projekt für andere sein? Sollen alle auf den Mietzins verzichten? Das ganze Projekt von „Bensheim Aktiv“ ist doch damit auf Sand gebaut, und es soll der Anschein vermittelt werden, es wird etwas getan. Nur dass dabei die Menschen in dieser Stadt hinters Licht geführt werden. Was sollen all die anderen Landenbetreiber dazu sagen, die sechs Tage die Woche arbeiten und sämtliche Kosten aus eigener Kraft erwirtschaften müssen.

Stefan Wendel

Bensheim

Info: Leserbrief-Richtlinien online: www.bergstraesser-anzeiger. de/leserforum

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional