Leserbrief

Winzerfestumzug

Großes Lob für die Mitarbeiter des Bauhofes

Viele haben es vielleicht gar nicht gesehen, weil sie schon auf dem Weg in Richtung Winzerfest nach dem Fetszug am vergangenen Sonntag waren.

Aber wenn man noch etwas Zeit auf der Straße nach dem Umzug verbrachte, weil man sich noch mit dem einem oder anderen Bekannten unterhalten hatte, konnte man sehen, dass die Mitarbeiter vom Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB) an diesem Tag eine großartige Leistung erbracht hatten.

Sehr mühsame Arbeit

Denn sie waren gerade mal zu viert. Einer fuhr die einzige Kehrmaschine (auch noch eine kleine), die an diesem Tag im Einsatz war, der andere das Begleitfahrzeug und zwei weitere Personen waren mit einem Besen bestückt.

Die Kehrmaschine war so schmal, dass sie mehrfach die Straße hoch und runter fahren musste, um die gesamte Straße zu säubern. Geh- und Fahrradwege mussten die beiden Männer mit dem Besen erledigen, was mehr als mühsam war, lag doch einiges an Papier oder Sonstiges vom Umzug dort.

Daher möchte ich ein großes Lob auf die Männer vom Zweckverband KMB aussprechen und einfach mal vielen Dank sagen, dass sie unseren Dreck in einer so mühsamen Art und Weise nach dem Winzerfestumzug entfernen mussten.

Den Müll einfach mitnehmen

Vielleicht nimmt im nächsten Jahr der eine oder andere einfach seinen Dreck bis zum nächsten Mülleimer mit, dann wäre den Männern vom Bauhof-Service sicherlich sehr geholfen, insbesondere wenn es dann eventuell auch noch regnet oder geregnet hat.

Denn die anderen Sachen, die beim Winzerfestumzug von den Teilnehmern rausgeworfen wurden, sind ja auch mit nach Hause genommen worden.

Jürgen Bernhardt

Auerbach

Info: Leserbrief-Richtlinien online: www.bergstraesser-anzeiger.de/leserforum

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional