Leserbrief

Stadtverordnetenversammlung

Debatte weltfremd und geht an der Realität vorbei

Am 5. Oktober berichtet der BA über die Sitzung der Stadtverordneten. Dabei wurde auch über das Radfahren in der Fußgängerzone debattiert. Nicht etwa über den regen Radverkehr während des Tages. Nein, sondern es wurde heftig darüber diskutiert, den Radverkehr von 20 bis 8 Uhr zu legalisieren.

In welcher Welt leben unsere Stadtverordneten eigentlich? Die Debatte ist weltfremd und an der Realität vorbei. Ist ihnen entgangen, dass längst ein 24-Stunden-Fahrradverkehr in unserer Fußgängerzone stattfindet, dass selbst ältere Radfahrer erwarten, dass ihnen Platz gemacht wird, dass nicht im Schritttempo gefahren wird? Dieser Zustand ist ein ständiges Ärgernis und eine Gefahrenquelle für Fußgänger. Erstaunlich ist die Selbstverständlichkeit, mit der sich Fahrradfahrer in diesem Bereich bewegen.

Eine Fußgängerzone ist eine Fußgängerzone, besonders während der Tageszeit.

Georg Rossa

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional