Leserbrief

Corona

Covid-19 – eine politische und mediale Pandemie?

In den letzten Tagen passieren fatale Dinge in Deutschland, die von den meisten Bürgern stillschweigend ertragen werden:

Schulen, Universitäten, Geschäfte, Spielplätze, Firmen, Betriebe, Konzerte, Sportveranstaltungen, Freizeitaktivitäten etc. sind geschlossen oder abgesagt.

Wir dürfen uns nicht mehr umarmen, die Hände schütteln und die Nähe geben, die wir als Menschen brauchen, um glücklich durchs Leben zu gehen.

Viele unserer Grundrechte aus dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland wurden durch die Änderungen im Infektionsschutzgesetz außer Kraft gesetzt (zum Beispiel unser Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit aus Artikel 2 Absatz 2 Satz 1).

Die Politiker behaupten, dies alles nur zu unserem Schutz zu tun. Es ginge hier um schlüssige, sinnvolle und unvermeidbare Vorsichtsmaßnahmen, um einem Kollaps des Gesundheitssystems und um einem Massensterben von Menschen vorzubeugen.

Es gibt aber auch einen anderen Standpunkt:

Die aktuellen Covid-19-Todeszahlen sind falsch erfasst und haben kein wissenschaftliches Fundament. Die Personen sind mit Corona-Viren im Körper gestorben, aber nicht daran.

Es wird nicht geprüft, ob die aktuellen Maßnahmen der Regierungen sinnvoll sind und etwas nützen. Die „gesunde“ Bevölkerung wird gar nicht auf den Virus untersucht.

Es wird Ende 2020 keine deutlich höhere Gesamtsterblichkeit (Mortalität) geben als 2019.

Die aktuellen Eingriffe in die Grundrechte der Menschen sind in diesem Maße falsch und sogar gefährlich.

Viele Experten sagen, dass der neue SARS-CoV-2 nur ein Virus von vielen ist und wir keine Angst zu haben brauchen. Wenn aber unsere Regierung, infiziert und getrieben von Lobbyisten und Panikmachern, den eingeschlagen Weg weitergeht, werden wir neben den negativen Dingen, die wir jetzt schon sehen, noch weit Schlimmeres erleben:

Viele Firmen werden in den Konkurs getrieben.

Wir verlieren unsere Arbeitsplätze.

Es wird eine große Finanzkrise mit einer hohen Inflation geben.

Die europäischen Staaten entwickeln sich mehr und mehr zu totalitären Systemen.

Bitte machen Sie die Augen auf. Fragen Sie sich, ob die Maßnahmen, zu deren Einhaltung wir alle gezwungen sind, und die Folgen, die sich gerade anbahnen, tatsächlich unserem Schutz dienen oder viel mehr unserer Zerstörung. Einige Menschen wachen langsam auf. Sie richten sich mit Petitionen und Normenkontrollklage an die Bundesregierung und fordern die sofortige Abschaffung der Covid-19-Maßnahmen. Bilden Sie jetzt Antikörper und Gedächtniszellen für die medialen, politischen und mentalen Infektionen.

Thomas Kuhn

Klaus Edbill Grote

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel