Leserbrief

Sozialer Wohnungsbau

Baugebiet „Südstadt“ ein richtiger Ansatz

Leserbrief „Bensheim stellt sich der sozialen Verantwortung“, BA vom 2. April

Unbestritten wurden in der letzten Zeit in Bensheim einige Projekte im Bereich des sozialen Wohnungsbaus auf den Weg gebracht. In Summe reichen diese Maßnahmen jedoch bei weitem nicht aus. Es besteht dringender Handlungsbedarf. Der von der SPD in die politische Diskussion eingespeiste Vorschlag Baugebiet „Südstadt“ ist dabei ein richtiger und wichtiger Ansatz. Selbst die Bensheimer CDU zeigte sich nach eigenem Bekunden nicht abgeneigt, stufte in der Stadtverordnetenversammlung mit ihrer Ablehnung den Koalitionsfrieden allerdings höher ein.

Das angeregte Baugebiet „Südstadt“ ist geeignet, die Folgen des enormen Siedlungsdrucks in der Region und insbesondere in Bensheim abzufedern. Die Ansiedlung von Gewerbe schafft Arbeitsplätze und spült Steuereinnahmen in Millionenhöhe in die Stadtkasse. Demgegenüber muss aber auch den Beschäftigten bezahlbarer Wohnraum angeboten werden.

Die augenblicklich wenigen auf dem Markt befindlichen Wohnungen sind teuer und bewegen sich in einem Preissegment, das für viele Interessenten nicht bezahlbar ist. Der Schwerpunkt der städtischen Wohnbaupolitik muss deshalb im Bereich des sozialen und bezahlbaren Wohnungsbaus liegen.

Zur Kompensation des Projektes „Südstadt“ wird vorgeschlagen, das im Regionalplan vorgesehene Gebiet im Südosten von Fehlheim aufzugeben. Die Verpflichtung zur Bereitstellung angemessenen Wohnraums ergibt sich nicht zuletzt aus den einschlägigen Bestimmungen des Baugesetzbuches.

Wenn der Verfasser des Leserbriefes das für das Projekt „Südstadt“ vorgeschlagene Areal als „einmaliges Biotop“ bezeichnet, kann man dies wohlwollend noch als maßlose Übertreibung durchgehen lassen. Jedoch weiter von einem „Beton-Tsunami“ zu sprechen, lässt jegliche Ernsthaftigkeit der Argumentation vermissen. Und die Behauptung – ohne diese auch nur ansatzweise zu belegen – in Bensheim würden bei der Vergabe von Sozialwohnungen einseitig alleinstehende junge Männer bevorzugt, geht ebenfalls gänzlich an den Tatsachen vorbei.

Jürgen Kaltwasser

Bensheim-Hochstädten

Info: Leserbrief-Richtlinien online: www.bergstraesser-anzeiger.de/leserforum

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional