Lautertal

Sammelaktion In Lautertal und Lindenfels kann der Rohstoff für die Wiederaufarbeitung abgegeben weden

Aus alten Flaschenkorken wird neuer Rohstoff

Archivartikel

Lautertal.Da Kork ein vollständig natürliches Produkt ist, das recycelt werden kann und zu schade zum Wegwerfen ist, wird dieser seit 1992 auch in Lautertal für die Wiederverwertung gesammelt. Kork wird aus der Rinde der Kork-Bäume (Quercus Suber) gewonnen, die am Mittelmeer wachsen, vor allem in Portugal. Die Korkeiche wird zwischen 150 und 200 Jahre alt.

Bei Castelo de Vide in Ostportugal soll die mit rund 500 Jahren älteste Korkeiche der Welt stehen. Sie ist im Guinness-Buch der Rekorde als eine der größten Korkeichen der Welt erwähnt und soll 102 Tonnen wiegen. Etwa eine Tonne Kork wurde aus ihrer Rinde gewonnen. Laut der gleichen Quelle liegt auch der größte Kork-Wald in Portugal, der mit 725000 Hektar Fläche ein Drittel des gesamten weltweiten Bestandes der Korkeichen enthält. Von dort kommt die Hälfte der Weltproduktion des Stoffes. Die Baumrinde kann nach etwa 20 Jahren erstmals abgeschält werden. Danach wird die Rinde alle neun bis 15 Jahre gewonnen.

Kork wird seit Tausenden von Jahren wegen seiner einzigartigen Eigenschaften und Qualitäten genutzt. Er ist sehr leicht, wasserdicht, langlebig, elastisch und recycelbar und bietet eine gute thermische und akustische Isolierung.

An den Sammelstellen in Lautertal und Bensheim können die natürlichen Flaschenverschlüsse für die Aktion Korken für Kork der Hanauerland Werkstätten abgeliefert werden. Die Verwendung von Glas-, Kunststoff- und Schraubverschlüssen senkt allerdings seit einigen Jahren das Sammelergebnis.

Bundesweit gibt es rund 3000 Sammelstellen bei Einzelpersonen, Gruppen, Kirchengemeinden, Kommunen und Kreisen. Sie sammeln Korken für Kork, um den natürlichen Wertstoff zu erhalten und um die Arbeit der Diakonie in Kork zu fördern. In mehreren Landkreisen ist die Sammelaktion fester Bestandteil der Umwelterziehung geworden. Sammelwettbewerbe schärfen in Kindergärten und Schulen das Bewusstsein für Mülltrennung und Erhaltung von Wertstoffen.

In Lautertal nehmen Korken an: Bäckerei Knapp in Gadernheim, Blumenladen und Fotostudio Hogen in Reichenbach, Elektro Rettig in Elmshausen, Edeka-Getränkemarkt in Lautern sowie Familie Kosch in Schannenbach (Krehbergstraße 520). In Beedenkirchen können die Korken in der Wartehalle im Pfarrhof deponiert werden. In Bensheim nimmt das E-Center an der Leergutrückgabe Korken an. koe

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional