Bergstraße

Umfangreiche Kontrollen und Überprüfungen auf den Autobahnen

Archivartikel

Südhessen.Am Mittwoch (16.09.) und Donnerstag (17.09.) haben Zivilkräfte umfangreiche Kontrollen auf Autobahnen in Südhessen durchgeführt. Schwerpunkt des Einsatzes war die Bekämpfung der Eigentumskriminalität. Mit Unterstützung zahlreicher Zivilfahnder, unter anderem auch aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, wurden in den zwei Tagen insgesamt 114 Fahrzeuge gestoppt und 192 Personen überprüft.

Ein 46 Jahre alte Mann sowie sein 57-jähriger Begleiter müssen sich nach ihrer Festnahme in einem Verfahren strafrechtlich verantworten. Bei der Kontrolle stießen die Beamten auf gefälschte amtliche Kennzeichen. Zudem stellten sie bei der Durchsuchung eine Dose mit mehreren Münzen, ein Bündel Geldscheine sowie einen Funk-Störsender sicher. Beide Männer, von denen sich der Jüngere zudem illegal in Deutschland aufhält, kamen ins Polizeigewahrsam. Ob die Gegenstände aus Straftaten stammen, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Ebenfalls sichergestellt wurden 8.000 Euro Bargeld, die Zivilfahnder bei einem wegen Betrugsstraftaten polizeibekannten 28-Jährigen aufgefunden hatte. Der Mann machte keine Angaben zur Herkunft, weshalb jetzt geklärt wird, ob der Betrag aus einer Straftat stammen könnte.

Darüber hinaus leiteten die Polizisten in sechs Fällen Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, viermal wegen Kennzeichenmissbrauchs sowie wegen siebenmal wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz ein.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel