Auto

Ein Tesla Model S im Carbon-Kleid

Archivartikel

Das Tesla Model S ist zwar ziemlich stark und fix - aber auch ganz schön schwer. Was passiert also, wenn man durch den Einsatz von reichlich Carbon und ein umfangreiches Diät-Programm rund 300 Kilo einspart? Das Ergebnis ist als Weltpremiere auf der Essen Motor Show vom 2. bis 10. Dezember zu sehen. Das Berliner Unternehmen TurboZentrum, das sich bisher ausschließlich Verbrennern gewidmet hat, ist nämlich in diesem speziellen Fall auf Strom umgestiegen und hat das Model S mit einem In- und Exterieur aus Vollcarbon ausgestattet. Sogar die Bremsanlage ist aus diesem edlen und leichten Werkstoff.

Wie das ganz genau ausschaut wund welche Auswirkungen auf die Performance der E-Limousine zu erwarten sind, will das TurboZentrum erst in Essen verraten - dort gibt es dann auch den vollen Blick auf den Carbon-Tesla.