Auto

Der Active komplettiert die Focus-Familie

Archivartikel

Vom Band läuft der neue Ford Focus Active schon. Und zwar seit dem 12. November in Saarlouis. Ab sofort kann er auch als 5-türige Limousine und als Turnier genannter Kombi bestellt werden, ab 25.300 Euro. "Die Markteinführung ist für Anfang 2019 geplant", heißt es bei Ford.

Der kompakte Crossover soll technisch und optisch die Vielseitigkeit eines SUV und die Fahrdynamik eines Pkw kombinieren. Dazu gibt es 30 Millimeter mehr Bodenfreiheit, in Schwarz ausgeführte Radkästen- und Schweller-Verkleidungen, eine individuelle Frontpartie sowie Dekor-Elemente im unteren Bereiche der Stoßfänger vorne und hinten in Silber.

Wie jeder Focus hat auch der Active den selektiven Fahrmodus-Schalter für "Normal", "Sport" sowie "Eco" an Bord. Speziell der höhergelegten Variante vorbehalten sind die Fahrmodi "Rutschig" für Oberflächen mit geringem Grip und "Unbefestigte Straßen" für weiche, deformierbare Oberflächen wie zum Beispiel matschige Feldwege.

Das Leistungsspektrum liegt zwischen 92 kW/125 PS und 134 kW/182 PS bei den Benzinern und zwischen 88 kW/120 PS und 110 kW/150 PS bei den Diesel-Aggregaten. Alle Motoren sind nach Euro 6d-Temp eingestuft. Ein Ford-Sprecher: "Je nach Version steht ein 6-Gang-Schaltgetriebe und/oder eine 8-Gang-Automatik zur Wahl."