DAS NACHRICHTENPORTAL

Dienstag, 28.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Kreisklasse A TBB: Gerchsheim unterliegt Eichel 1:3 und hat damit vorerst den Anschluss an die Spitzengruppe verloren / 0:6 gegen die SG Reicholzheim/Dörlesberg

Zweite „Klatsche“ in Folge für den FV Oberlauda

Michael Haberkorn (Nr. 10) und der SV Pülfringen setzten sich gestern in der Fußball-Kreisklasse A TBB mit 2:1 gegen die SG TBB II/Hochhausen durch.

© Corvin Schmid

SV Pülfringen - TBB II/Hochh. 2:1

Tore: 1:0 (9.) Bernhard Schäfer, 1:1 (12.) Zübeyr Yildirim, 2:1 (53.) Markus Schäfer. - Gelb-Rot: für Sebastian Heck (89.) und Tobias Frei (90., beide SG TBB II/Hochhausen).

Beide Mannschaften gingen kämpferisch ins Spiel und erzielten durch Bernhard Schäfer und Zübeyr Yildirim zwei frühe Tore zum zwischenzeitlichen 1:1-Gleichstand. Danach versuchte jedes Team, die Partie für sich zu entscheiden. Nach dem Seitenwechsel ging der beidseitige Schlagabtausch unvermindert weiter, wobei wenige klare Aktionen zu verzeichnen waren. Mit einem schönen Treffer durch Markus Schäfer entschied die Heimelf die Partie schließlich für sich. In einer hektischen Endphase mussten die Gäste noch zwei Platzverweise (jeweils Gelb-Rot) wegstecken, ehe das Match abgepfiffen wurde.

TSV Gerchsheim - FC Eichel 1:3

Tore: 1:0 (21.) Julian Fischer, 1:1 (70.) Ludger Kempf, 1:2 (89.) Alexander Helfenstein, 1:3 (90+4) Andre Marques Gomes.

In einem temporeichen und ansehnlichen Spiel waren die Gastgeber zu Beginn der Partie die aktivere und bessere Mannschaft. So boten sich ihnen Chancen im Minutentakt, die jedoch alle vergeben wurden. Richtig gut machte es allein Torjäger Julian Fischer in 21. Minute, als er zur 1:0 Führung traf. Mit diesem, bis zu diesem Zeitpunkt auch verdienten Spielstand, wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause agierten die Gäste druckvoller und erhöhten ihrerseits das Tempo. Als in der 53. Minute ein Freistoßtor für die Hausherren keine Anerkennung fand, kippte, im nachhinein betrachtet, die Partie. So erzielte Ludger Kempf 20 Minuten vor Schluss den Ausgleich. Alexander Helfenstein und Andre Marques Gomes in der Nachspielzeit sorgten dann sogar noch für den Sieg der etwas cleveren Gäste, die damit weiter vorne mit dabei sind.

Wittighausen - Windischbuch 2:3

Tore: 0:1 (15. Foulelfmeter) Frederik Greiner, 1:1 (19.) Simon Sack, 1:2 (42.) Kevin Ritter, 2:2 (66.) Johannes Berberich, 2:3 (89.) Tobias Hirt.

Die erste Viertelstunde gehörte eindeutig den Gästen aus Windischbuch. Sie spielten den besseren und schnelleren Ball und gingen dann auch nach einem berechtigten Foulelfmeter durch Goalgetter Frederik Greiner verdientermaßen in Führung. Der etwas überraschende Ausgleich für die tapfer kämpfenden Platzherren fiel nach einer schöner Einzelleistung von Simon Sack, der gleich mehrere Abwehrspieler austanzte und zum vielumjubelten Ausgleich einschob. Die erneute Führung für die Gäste kurz vor der Pause resultierte aus einem Freistoß, bei dem die Mauer der Heimelf schlecht postiert war. Nach dem Seitenwechsel blieb der Gast aus Windischbuch die überlegene Mannschaft, ohne jedoch zu etwas Zählbarem zu kommen. Nachdem es bis zu diesem Zeitpunkt aus dem Spiel heraus zu keinen größeren Chancen für die Platzherren reichte, gelang mit einem weitem Befreiungsschlag der doch etwas überraschende Ausgleich. Als man sich schon auf ein Unentschieden einstellte, erzielten die Gäste durch Tobias Hirt den alles entscheidenden Siegtreffer. Pech war es für die Heimelf, dass sie in der Nachspielzeit noch zwei Großchancen nicht nutzten. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim doch etwas glücklichen Sieg des Tabellendritten.

FV Oberlauda - Reicholzheim 0:6

Tore: 0:1 (35.) und 0:2 (53.) Joachim Gattenhof, 0:3 (61.) Christian Schlör, 0:4 (69.) Kevin Trauth, 0:5 (73.) und 0:6 (75.) Simon Lampert.

  • Drucken
 
 
TICKER
 

DAS NACHRICHTENPORTAL