DAS NACHRICHTENPORTAL

Dienstag, 28.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Kreisliga Buchen: Hainstadt kann durch 3:1 gegen Schlierstadt den Rückstand auf Platz eins verkürzen / Schweinberg trotzt dem SVO

Gerechtes Unentschieden im Spitzenspiel

Der FC Schweinberg (hier mit A. Michel, Nr. 9 und B. Baumann, Nr. 12) trotzte dem Tabellenführer SV Osterburken in einem ausgeglichenem Spiel ein gerechtes 1:1 ab. Der späte Ausgleich fiel für Schweinberg in der 88. Minute

© Martin Herrmann

TSV Höpfingen II - Adelsheim 1:0

Es gab ein Wiedersehen mit Ex-TSV-Co-Trainer Raphael Bujak, der jetzt den SV Adelsheim federführend coacht. Dessen Akteure starteten beherzt. Ein großes Torraum-Spektakel sollte es allerdings nicht werden, lediglich SV-Akteur Wiefel besaß in der 21. Minute eine Möglichkeit zur Führung. Allmählich besser in die Partie kam Kim Schönes Heimelf im zweiten Teil. In der 54. Minute tauchte der eingewechselte C. Kaiser gefährlich vor SV-Keeper Chrzan auf, eine Minute später ließ er es nach C. Dörrs filigraner Flanke zur 1:0-Führung "klingeln". Er wirbelte auch in der Folgezeit, dennoch musste die Gelb-Blauen in den letzten sechs Minuten um den ersten Dreier in 2017 noch bangen. Die SV-Akteure Reinhart und Wiefel nutzten allerdings ihre Möglichkeiten nicht, so dass die knappe Führung auch nach Abpfiff Bestand hatte.

Spvgg Hainstadt - Schlierstadt 3:1

Die Spvgg erwischte eine Start nach Maß. Nach schöner Hereingabe von Kappel markierte Schüßler das 1:0. In der achten Minute kamen die Gäste durch Heimberger zum Ausgleich. Zu Beginn der zweiten Hälfte übernahm die Heimelf wieder die Initiative, Die Gästeabwehr hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Ein scharf getretener Freistoß von Schüßler brachte in der 73. Minute das 2:1. Der Gast löste sich nun aus der Abwehr. In der 80. Minute stellte Kilitschawyj nach schöner Hereingabe durch Guthmann den 3:1-Endstand her.

Heidersbach - Gommersdorf II 0:5

Die Gastgeber taten sich schwer und es dauerte bis zur 15. Minute, bis sie zum ersten Mal so etwas wie Torgefahr versprühten, doch M. Rhein verfehlte nach Vorarbeit von Lutz das Gehäuse von VfR-Keeper Schmelz. Danach war die Partie ausgeglichen, bis in der 29. Minute Zürn nach einem Loos-Freistoß frei stehend das 1:0 für die Gäste erzielte. Nun waren die Gäste wieder am Drücker. Nachdem erneut Zürn in der 35. Minute nur knapp gescheitert war, besorgte er nur wenig später das 2:0. In der zweiten Hälft erwischten die Einheimischen den besseren Start und hatten auch die ersten Chancen. In der 63. Minute setzte der VfR einen schulmäßigen Konter, und Westphal vollendete zum 3:0. In der 69. Minute krönte Zürn seine Leistung, als er eine Uneinigkeit der VfB-Abwehr zum 4:0 nutzte. Den Schlusspunkt setzte in der 86. Minute Walz, dessen Distanzschuss mit Windunterstützung zum 5:0 ins Tor "segelte".

TV Hardheim- Eintr. Walldürn 0:2

Aufgrund der läuferischen Überlegenheit kam Eintracht Walldürn zu einem verdienten 2:0-Auswärtserfolg beim TV Hardheim. Nach schönem Kombinationsspiel gingen die Gäste in der 23. Minute in Führung. Nach dem Wechsel drängte der TV Hardheim vehement auf den Ausgleich, musste jedoch nach einem Freistoß das entscheidende 0:2 hinnehmen. In der restlichen Spielzeit verwaltete Walldürn den Vorsprung.

SV Seckach - VfL Eberstadt 2:3

  • Drucken
 
 
TICKER
 

DAS NACHRICHTENPORTAL