DAS NACHRICHTENPORTAL

Sonntag, 19.02.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Fußball: Gewaltiger Jubel in Paris nach dem Barcelona-Coup

Draxler und Trapp genießen die Gala

Von den dpa-Korrespondenten Martin Moravec, Christian Böhmer

Perfekte Premiere in der Champions League: Julian Draxler feiert mit PSG-Mittelfeldstar Marco Verratti sein Tor zum 2:0 gegen den FC Barcelona.

© epa

Paris. Nach der rauschhaften Gala gegen den FC Barcelona genoss Julian Draxler an der Seite seines Teamkollegen Kevin Trapp den Jubel der Pariser Fans. "Le Figaro" geriet bei der Vorstellung Draxlers im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League richtig ins Schwärmen. "Alles was er macht, ist überlegt, gepflegt und elegant. Wenn er den Ball berührt, passiert immer etwas", lobte die Zeitung den Deutschen, der beim 4:0 von Paris Saint-Germain gegen Barça das zweite Tor mit einem trockenen Schuss erzielte. "Wie in einem Traum", titulierte "Le Parisien" den beeindruckenden Erfolg.

"Das war wirklich eine unglaubliche Nacht für uns", fasste Weltmeister Draxler die Lehrstunde der Franzosen für den überforderten fünfmaligen Champions-League-Gewinner am Dienstagabend zusammen. Für den 23-Jährigen war es das erste Spiel in der Königsklasse für PSG. Und wie schon bei seinem Pokal- und Liga-Debüt für die Franzosen konnte er sich in die Torschützenliste eintragen.

"Eine nahezu perfekte Nacht"

"Es war eine nahezu perfekte Nacht für uns", ergänzte der offensive Mittelfeldspieler, der an Weihnachten für mindestens 42 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg an die Seine gewechselt war.

"Es war ein perfekter Tag, es hätte nicht besser sein können", meinte Doppeltorschütze Ángel Di María nach dem denkwürdigen Duell an seinem 29. Geburtstag. Der Uruguayer Edinson Cavani machte in einer rasanten Partie das Debakel für die Spanier um den machtlosen Torwart Marc-André ter Stegen schließlich perfekt - unter den Augen von PSG-Handballstar Uwe Gensheimer, der sich dieses Topspiel nicht entgehen lassen wollte.

"Es ist schwer zu erklären, in diesem Wettbewerb darf man sich aber keine Fehler erlauben", erläuterte Barcelonas wirkungsloser Dirigent Andrés Iniesta. Kühl und präzise nutzten die Pariser die Schwächen ihres Kontrahenten aus und zeigten sich vor allem in den Zweikämpfen bestimmend. "Wir hatten einen schlimmen Tag", räumte Iniesta ein. "Wir haben aber mehrmals bewiesen, wie man stark zurückkommen kann. Es wird hart, wir haben aber eine Chance."

PSG hat beste Aussichten

PSG hat beste Aussichten, sich für die Viertelfinal-Pleiten gegen Lionel Messi & Co. von 2013 und 2015 zu revanchieren. Ein wichtiger Baustein ist der spanische Trainer Unai Emery, der seine Mannschaft bestens auf den FC Barcelona einstellte und in seinem 24. Spiel gegen die Katalanen den zweiten Sieg feiern durfte.

Stolz war Emery, vor den Qualitäten des wütenden Kontrahenten ist er aber gewarnt. "Es sind immer noch 90 Minuten zu spielen, und wir wissen, dass wir dort leiden werden", mahnte der Pariser Coach, der im Tor Trapp den Vorzug vor Alphonse Areola gab. "4:0 ist ein super, super Ergebnis, wir sind aber gewarnt", sagte Draxler. "Im Camp Nou sind schon andere Dinge passiert. Wir sind noch nicht durch."

Barça-Coach Luis Enrique war nach der höchsten Europapokal-Pleite seiner Mannschaft seit dem 0:4 beim FC Bayern im Halbfinale 2013 restlos bedient. "Wir hätten uns auch auf den Kopf stellen können, und es hätte nichts geändert", zürnte der 46-Jährige. An ein Fußball-Wunder im Rückspiel am 8. März glaubt Enrique dennoch. "Warum sollten wir nicht davon träumen, dass wir es schaffen können?"

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 16.02.2017
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Fußballbeilage 2015/16

Fußball in der Region

Unsere Sonderbeilage "Fußball in der Region" ist auch in diesem Jahr wieder voll gepackt mit Zahlen, Daten, Fakten und Hintergründen zur neuen Saison 2015/16. Die Online-Version mit allen Informationen von der Bundesliga bis zur Kreisklasse finden Sie hier in der Rubrik "Fußballbeilage 2015/16". [mehr]

Das freut und motiviert uns

Heute erscheint ausnahmsweise an einem Freitag ein "Spitz-Kick". Der Grund ist speziell, aber recht simpel: Heute wird die Fußball-EM in Frankreich eröffnet. Und vor zehn Jahren, zum Eröffnungsspiel der Fußball-WM in Deutschland, gab es den ersten "Spitz-Kick". Wir feiern also gewissermaßen unseren… [mehr]

Fußball

Vorfreude ist größer als die Anspannung

"Pack mers!" heißt es plakativ auf der Facebook-Seite des Fußball-Oberligisten FSV Hollenbach. Dort hat man nach der keinesfalls wunschgemäß verlaufenen ersten Halbserie der Saison 2016/2017 alle Hebel in Bewegung gesetzt, um das "Abstiegsgespenst" doch noch zu vertreiben. Die Partie am heutigen… [mehr]

Juniorenfußball

Creglinger Nachwuchs setzt Glanzlichter

Seit Ende Januar rollt an jedem Wochenende der Ball in der Sporthalle in Creglingen - und das geht noch ein paar Wochen so weiter. Jugendleiter Holger Wundling vom FC Creglingen bekommt so bis Ende Februar garantiert keine Langeweile, sind doch insgesamt in verschiedenen Turniermodi 136… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL