DAS NACHRICHTENPORTAL

Samstag, 25.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Spitz-Kick:

Wetten und Gurken

Archiv-Artikel vom Samstag, den 27.08.2016

Von Paul v. Brandenstein wagt einen Ausblick auf die Bundesligasaison

© Isabella Frank

Endlich geht die 54. Saison der Fußball-Bundesliga los. 14 Wochen Pause waren es. Eine lange Zeit, zumindest für die eingefleischten Fans. Doch nachdem Euro und Olympia nun rum sind, kann es jetzt losgehen.

Eines ist sicher. Es werden wieder Dinge geschehen, an die niemand vorher gedacht hat.

Hier schon einmal eine nicht ganz ernst gemeinte Auswahl der möglichen "Premieren", die uns erwarten könnten:

Schon am ersten Spieltag wird die Partie Hoffenheim gegen Leipzig nach 32 Minuten abgebrochen.Spielstand war zu diesem Zeitpunkt 2:2. Angeordnet hat dies ein internationaler Wettanbieter, dessen überlastetete Homepage teilweise zusammengebrochen ist. Die allseits beliebten Live-Wetten waren deshalb für die Partie in Sinsheim nicht mehr möglich. Nach zweistündiger Unterbrechung wurde die Partie neu angepfiffen, allerdings beim Stand von 0:0 in der 1. Minute. Inzwischen konnte man wetten, welche Partie als nächstes abgebrochen werden wird.

Bruno Labbadia wird als HSV-Trainer während des zweiten Spieltages entlassen, obwohl das Team in den lustigen pinken Auswärtstrikots gerade 3:0 führt und auch schon das erste Saisonspiel gewonnen hat. In der Live-Tabelle liegt der "Dino" damit auf Platz zwei, weshalb der Coach nicht einmal in den kühnsten Träumen mit einer Entlassung gerechnet hat. Doch der Sponsor war entrüstet, weil Labbadia ausgerechnet den von ihm finanzierten Stareinkauf auf der Bank schmoren ließ. Mit essigsaurer Miene schickte er deshalb noch während des Spiels den Trainer in die Wüste. Als der Mir-nix-dir-nix-Geschasste gefragt wurde, was er künftig machen werde, antwortete er kurz und bündig: "Gurken züchten".

Um ihre Stars für die Champions League zu schonen, setzen die Top-Clubs verstärkt ihre Tradions-Mannschaften in der Bundesliga ein. Das hat zum Beispiel zur Folge, dass Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler gegen seinen Ex-Club Werder Bremen gleich einen Vierer-Pack schnürt. Hervorragend in Szene gesetzt wurde er jeweils von Bernd Schuster. Beide Spieler erhalten nach der Partie eine Millionenofferte der stark abstiegsgefährdeten Bremer.

Aufsteiger Leipzig werden fünf Punkte abgezogen. Die Sachsen waren bei der Partie in Freiburg irrtümlich in den Trikots einer Münchner Eishockey-Mannschaft, die von einem österreichischen Brausehersteller finanziell unterstützt wird, aufgelaufen. Immerhin haben die Wappen der beiden Vereine eine große Ähnlichkeit.

Mit Punktabzügen wurden auch Bayern München, Bayer Leverkusen, Schalke 04, der Hamburger SV und Eintracht Frankfurt bestraft. Obwohl deren Stadien ausverkauft waren, verloren sich bei Wiederanpfiff nach der Halbzeitpause jeweils nur eine Hand voll Zuschauer auf der Haupttribüne. Die anderen waren noch mit Garnelen, Lachs und Schweinemedaillons beschäftigt. Die leeren Ränge missfielen dem himmlischen TV-Sender, der die Übertragungsrechte für teures Geld erworben hatte. "Wir zahlen nicht, um leere Tribünen zu zeigen", so ein Sprecher des Rechteinhabers.

Mittlerweile wurde bekannt, dass ab der kommenden Saison die Fans direkt ins Spielgeschehen eingreifen können. Sie dürfen im Internet Ergebnisse tippen - und diese Tipps fließen zu 25 Prozent in die tatsächlichen Endergebnisse mit ein.

© Fränkische Nachrichten, Samstag, 27.08.2016
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter im Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim

Das Wetter am 25.3.2017 in Tauberbischofsheim: leicht bewölkt
MIN. 3°
MAX. 13°
 

 

Kunstverein Tauberbischofsheim

Vertraute Gegenstände in der Natur neu sehen

Idyllische Landschaftsbilder, teils von Menschen belebt, teils unbelebt, prächtige frühsommerliche Lindenalleen im faszinierenden Spiel von Licht und Schatten, spiegelnde Wasserflächen oder auch eine Gruppe badender junger Frauen, all dies rein gegenständliche Ölgemälde unterschiedlichen Formates… [mehr]

Würth Open Air

HipHop, Pop und Rock

Das mittlerweile überregional bekannte Würth Open Air findet zum 18. Mal von Freitag, 21., bis Sonntag, 23. Juli im Rahmen der Eröffnungswoche des neuen Carmen Würth Forums statt. Dem Unternehmen Würth ist es mit dem Deutsch-Rapper und Sänger CRO gelungen, ein musikalisches Highlight für den… [mehr]

Hier hat der Leser das Wort

Märchen vom menschengemachten Klimawandel in die Welt gesetzt

Kein vernünftiger Mensch bezweifelt, dass sich unser Klima ändert. Seit der letzten Eiszeit vor gut 10 000 Jahren hatten wir ein dutzend Mal abwechselnd Warm- und Kaltzeiten, die Temperaturen schwankten etwa um drei Grad Celsius. Zuletzt hatten wir die "kleine Eiszeit", begleitet von Missernten… [mehr]

In eigener Sache

Klare Regeln für Leserbriefe in den FN

Liebe Leserinnen und Leser, die Fränkischen Nachrichten erfüllen als Tageszeitung eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Unsere Berichterstattung ist darauf ausgerichtet, zu Ihrer Meinungsbildung über das Tagesgeschehen und aktuelle Entwicklungen beizutragen. Teil dieses Prozesses ist es auch… [mehr]

Stellenabbau

Keine Kündigungen bei GE in Mannheim

Es ist ein kleiner Trost für die über 1000 GE-Mitarbeiter, die in Mannheim ihren Job verlieren werden. Der Vorstand sicherte in einem Brief an die Belegschaft zu, dass es keine betriebsbedingten Kündigungen geben werde. [mehr]

Kontakt zu den Redaktionen

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL