DAS NACHRICHTENPORTAL

Montag, 31.08.2015

Suchformular
 
 
Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Buchen Hardheim / Höpfingen Hardheim / Höpfingen Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Walldürn

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Ferienprogramm: Veranstaltung der Kreisjägervereinigung

Jäger zeigten Kindern „Lernort Natur“

Walldürn. Unter dem Motto "Lernort Natur" stand der von den beiden Jagdpächtern Doris Lietz und Georg Höfner sowie vom Jagdhornbläserchor der Kreisjägervereinigung Bu-chen im Rahmen der "Walldürner Ferientage 2010" veranstaltete Fe-riennachmittag in Gottersdorf am See und in der Dreschhalle des Freilandmuseums, an dem 20 Jugendliche im Alter von sieben bis zwölf Jahren sowie zehn Erwachsene teilnahmen.

Zunächst unternahm unter der Führung von Georg Höfner und des Jagdhundes "Afra", ein Schwarzwälder Bracke, eine zweistündige Wanderung durch Feld und Flur, bei der Höfner über das richtige Verhalten in Feld und Wald informierte. Die Landschaft und die Natur, die - obwohl vom Menschen geprägt - enthalte noch viele naturnahe Elemente und sei für alle da. Diese Elemente, seien unsere Lebensgrundlage und Voraussetzung für die Erholung der Menschen. Deshalb sollte jeder Rücksicht auf andere Erholungssuchende nehmen. Besonders gelte es dabei, beim Aufenthalt in der freien Natur Feld, Wiese, Wald und Gewässer stets sauber zu halten, Lärm zu vermeiden und den Hinweisen des Feld-, Forst- und Jagdschutzpersonals oder auch der freiwilligen Naturschutzhelfer nachzukommen sowie um eine Schonung der Tiere und Pflanzen in Feld und Wald bemüht zu sein.

Während des Beschreitens des Waldlehrpfades "Odenwaldpfad" machte Höfner kritische Anmerkungen hinsichtlich der unerlaubten Müllentsorgung im Wald, die gerade in diesem Bereich in recht deutlicher negativer Form zum Vorschein kam.

Nach der Wanderung wurden die Teilnehmer im Museum von den Jagdhornbläsern der Kreisjägervereinigung "Waidmannsheil" Buchen mit dem "Jägermarsch" begrüßt, und im Verlauf des Nachmittags gab der Chor weitere musikalische Kostproben seines Könnens.

Für alle Teilnehmer bestand noch Gelegenheit, die von den Jägern ausgestellten "Jagd-Trophäen" zu besichtigen. Ferner konnten sie noch an einem Tiere-Ratespiel teilnehmen, bei dem es galt, an-hand von Fotografien heimische Tiere wie einen Raben, einen Fuchs, einen Bussard oder einen Steinmarder zu erkennen. ds

© Fränkische Nachrichten, Samstag, 21.08.2010
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in Walldürn

Walldürn - Prognose für 12 Uhr

30°

Das Wetter am 31.8.2015 in Walldürn: sonnig
MIN. 21°
MAX. 32°
 
 
 

Kommentar

Wähler setzt auf Kontinuität

Viele hatten wohl nicht damit gerechnet, dass die Wahl zum Walldürner Bürgermeister bereits im ersten Wahlgang entschieden wird. Bei drei Kandidaten ist nach aller Erfahrung ein zweiter Wahlgang wahrscheinlich. Nicht so in Walldürn, hier haben die Wähler auf Kontinuität gesetzt. Der alte… [mehr]

Leserbrief

Noch etwas in Geduld üben

Im Leserbrief der Fränkische Nachrichten vom 3. August greift Frau E. Schmitt ein Thema auf, das bei Bewohnern des Stadtteils Reinhardsachsen seit Jahrzehnten für Unruhe und Verärgerung gesorgt hat, wozu auch einige Aussagen und Reaktionen der Stadtverwaltung beigetragen haben. [mehr]

Randalierer in Walldürn

Früh am Tag mit viel Promille unterwegs

Walldürn. Eine randalierende Person in Walldürn wurde der Polizei am vergangenen Dienstag, kurz nach 10 Uhr, gemeldet. Der Mann schrie laut und warf eine Flasche vom Haus auf die Straße. Außerdem beleidigte er eine Angestellte eines Spielcasinos übel. Den wahrscheinlichen Grund des Verhaltens… [mehr]


Kleiner Ort hat viel Idylle zu bieten

Gottersdorf. Der Name Gottersdorf ist in ganz Deutschland bekannt. Das liegt am Odenwälder Freilandmuseum, das den Ruf des kleinen Walldürner Stadtteils weit über die Grenzen der Stadt nach außen trägt. [mehr]

Leserbrief

„Leibrente“ an Einpersonen-GmbH bewegt die Gemüter

Frage: Warum werden wahlberechtigte Walldürner Bürger unterschiedlich behandelt? Unabhängig vom Ausgang der Bürgermeisterwahlen stellt sich mir als Walldürner Bürgerin die Frage, warum ich - wie circa 100 weitere Wahlberechtigte des Stadtteils Reinhardsachsen - nicht genauso behandelt werden wie… [mehr]

Unfall auf der Landesstraße 523

Astra-Fahrer kam nach links auf die Gegenfahrbahn

Buchen. Eine Schwerverletzte und fünf Leichtverletzte sind das Resultat eines Verkehrsunfalls am Sonntag gegen 16.40 Uhr. Ein 37-jähriger Opel-Astra-Fahrer kam auf der L 523 kurz nach der Abzweigung von der B 27 in Richtung Mudau aus ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte… [mehr]

Kreisliga Buchen

Gerechte Punkteteilung im Spitzenspiel

FC Donebach - SV Seckach 2:4 Der FC Donebach legte gleich munter los und hatte in der ersten sowie fünften Minute Pech bei zwei Aluminiumtreffern durch Müller und Schnetz. Nach 14 Minuten waren diese beiden Spieler an der Führung des FC beteiligt, diesmal war Schnetz erfolgreich, nachdem er eine… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Buchen

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL