DAS NACHRICHTENPORTAL

Freitag, 29.04.2016

Suchformular
 
 
Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Buchen Hardheim / Höpfingen Hardheim / Höpfingen Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Walldürn

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Neuer Defibrillator: Einführung und Übergabe am Sportzentrum Auerberg

Gerät kann im Notfall Leben retten

Archiv-Artikel vom Samstag, den 13.04.2013

Ein Defibrillator wurde für das Sportzentrum angeschafft.

© Stieglmeier

Walldürn. Die Stadt Walldürn hat im Rahmen der Aktion "Notfallprävention" der Regionalen Gesundheitskonferenz des Neckar-Odenwald-Kreises für das Sportzentrum "Auerberg" mit Sportbad und Nibelungenhalle einen automatisierten und sprachgesteuerten externen Defibrillator angeschafft.

Er wurde am Donnerstagvormittag im Besein von Bürgermeister Markus Günther, der Bademeister des Sportbades Walldürn und Sportlehrer und Sportlehrerinnen der Konrad-von-Dürn-Realschule Walldürn, der Auerberg-Werkrealschule Walldürn und der Walldürner Grundschulen vom Medizinproduktberater der Firma Helbig in Neuenstadt, Georg Schultes, vorgestellt, in seiner Funktionsweise erläutert und damit auch gleich offiziell in Betrieb genommen und seiner Bestimmung übergeben. Zur schnellen Hilfe bei einem Notfall befindet sich dieser Defibrillator künftig im Sportbad Walldürn.

Wie Georg Schultes deutlich machte, ist bei einem plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand, der quasi jeden treffen kann, ein schneller Einsatz der richtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen sehr oft lebensrettend, wobei Herzdruckmassage und Beatmung durch einen solchen Defibrillator sinnvoll ergänzt werden.

Das Gerät, das sich sprachgesteuert selbst erklärt, Schritt für Schritt durch das Menü führt und deshalb auch von Laien angewandt werden kann, unterbricht das lebensgefährliche Herzflimmern, das zu 90 Pro-zent Ursache für einen Herz-Kreislauf-Stillstand ist.

Deshalb sei es gerade in Sportzentren wie dem Auerberg-Sportzentrum in Walldürn wichtig, solch ein lebensrettendes Gerät rund um die Uhr und für jedermann griffbereit zur Verfügung zu stellen. Je schneller dieses Gerät zum Einsatz komme, umso größer sei die Überlebenschance für den im Notfall Betroffenen. Was durch das AED-Gerät jedoch nicht ersetzt werden könne, sei die nach wie vor notwendige und vom Ersthelfer durchzuführende Herzdurckmassage und Beatmung.

Bürgermeister Markus Günther dankte für die Einführung in die Thematik. Die Freiwillige Feuerwehr, Abteilung Walldürn-Stadt sowie das Bürgerbüro im Verwaltungsgebäude der Stadt Walldürn verfügen ebenfalls über einen solchen Defibrillator. ds

© Fränkische Nachrichten, Samstag, 13.04.2013
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in Walldürn

Walldürn - Prognose für 15 Uhr

13°

Das Wetter am 29.4.2016 in Walldürn: stark bewölkt
MIN. 1°
MAX. 14°
 
 
 

Kommentar

Kreativität enge Grenzen gesetzt

Im Walldürner Gemeinderat sitzen belesene Leute. Das wurde am Montag bei der Sitzung des Gremiums deutlich: Lessing, Plutarch, Wilde, Hesse, Theodor Heuss, Henry Ford, Roswitha Rudzinski und sogar der Stadtkämmerer wurden bei der Verabschiedung des Haushalts 2016 zitiert. Aber natürlich haben die… [mehr]

Leserbrief

Undurchsichtige Vertragskonstrukte

Herr Ullmann, Geschäftsführer der Einpersonen GmbH (Erholungspark Madonnenländchen) hat auf den Leserbrief von Frau E. Schmitt eine Gegendarstellung geschrieben. Herrn Ullmann ist ganz offensichtlich die Historie des Erholungsparks Madonnenländchen nicht bekannt, was seine teilweise verfälschten… [mehr]

Missbrauch von Notruf

Einen „falschen“ Brand gemeldet

Walldürn. Der Brand eines Wohnhaues wurde der Leitstelle Mosbach am Samstag gegen 17 Uhr telefonisch gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr Walldürn und DRK fest, dass es sich um eine Falschmeldung handelte. Nach derzeitigem Erkenntnisstand dürfte ein Kind den Brand bei… [mehr]


Gemeinschaftsunterkunft Walldürn

Zweites Modul wird aufgebaut

Walldürn. Die Interimsunterkunft im ehemaligen Lidl ist leer, das erste Modul mit derzeit 54 Flüchtlingen belegt. Seit Montag laufen nun die Arbeiten am zweiten Modul der Gemeinschaftsunterkunft. [mehr]

Sommerlicher Ortsrundgang (Schluss)

In der Innenstadt wartet manche Aufgabe

Walldürn. Die Arbeit wird Bürgermeister Markus Günther in seiner zweiten Amtszeit nicht ausgehen. Das wird beim Ortsrundgang mit den FN deutlich. Manches ist auf einem guten Weg, mit anderen Dingen ist er nicht so zufrieden. [mehr]

FN-Serie Walldürner Straßennamen (Teil 16)

Geistliche haben viel bewirkt

Walldürn. Die Straßennamen einer Stadt sagen sehr viel aus über ihre Bewohner und ihre Geschichte. Sie erinnern an ihre verdienstvollen Bürger, an Dichter, Lehrer, Musiker, Politiker, Schriftsteller und Theologen. Manche erinnern an uralte Flurnamen, andere erhielten die Namen der Nachbargemeinden… [mehr]

„Girls’ Day“

Mädchen nutzten „ihren Zukunftstag“

Buchen/Walldürn. Dass es auch in naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen interessante Ausbildungsmöglichkeiten für Mädchen gibt, beweist der "Girls' Day" jedes Jahr aufs Neue. Am bundesweit koordinierten Projekttag nahmen seit 2001 mehr als 1,5 Millionen Mädchen teil, um sich über… [mehr]

Kreisliga Buchen

Nur zwei Teams bilden Mittelfeld

TSV Götzingen - SV Seckach. Die erste Begegnung des Spieltages findet bereits heute statt. Durch drei Tore innerhalb von sieben Minuten hat Götzingen einen 0:2-Rückstand in einen Sieg gedreht, somit nahm die Heimelf drei wichtige Punkte aus Altheim mit. Seckach dagegen verlor gegen den… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Buchen

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL