DAS NACHRICHTENPORTAL

Montag, 30.05.2016

Suchformular
 
 
Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Buchen Hardheim / Höpfingen Hardheim / Höpfingen Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Walldürn

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Rüdinger auf der „Logimat“: Das Speditionsunternehmen präsentierte Transparenz- und Qualitätsoffensive

„Die geknüpften Kontakte sind vielversprechend“

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 17.03.2016

Roland Rüdinger an seinem Messestand: Die drei "Logimat"-Tage haben sich für den Logistiker gelohnt.

© Ühlin

Krautheim. Mit einem Besucher-Plus von knapp 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr ging am Donnerstag die "Logimat" 2016 zu Ende. Eine positive Bilanz zieht auch Roland Rüdinger. An den drei Messetagen präsentierte der Krautheimer Spediteur seine Transparenz- und Qualitätsoffensive. Im Gepäck hatte er auf seinem 70 Quadratmeter großen Stand zudem zahlreiche Neuerungen. "Das Interesse war riesig, die Kontakte sind vielversprechend", so der Unternehmer.

"Das ist unsere Messe"

Mit zehn Mitarbeitern zeigte Rüdinger in diesem Jahr Flagge auf der Stuttgarter Intralogistik-Fachmesse. "Das ist unsere Messe", sagt der Firmenchef, der erstmals vor 23 Jahren mit einem sechs Quadratmeter großen Stand auf dem "Logimat"-Vorgänger Eurocargo in Stuttgart dabei war. "Seitdem ist die Messe für uns Lust und Pflicht zugleich".

Rüdinger und sein Team hatten alle Hände voll zu tun, um die Besucher entsprechend zu beraten und informieren. "Rund 20 Kunden und Interessierte hatten bereits im Vorfeld einen Termin auf unserem Stand vereinbart", verrät er. Aber auch die vielen Gespräche mit Interessierten seien vielversprechend gewesen. Ein gutes Zeichen.

Neugierig seien die Besucher vor allem auf seine Transparenz- und Qualitätsoffensive gewesen, mit der er sein Unternehmen in Sachen Logistik 4.0 auf eine neue Stufe hieve.

"Viele unserer Kunden kommen aus der Industrie. Sie setzen auf Präzision. Die müssen wir als Dienstleister ebenfalls in Perfektion bieten", ist er überzeugt. Deshalb ist der gesamte Warenfluss am Standort Krautheim videodokumentiert. Seit vergangenem Jahr hat Rüdinger zudem ein neues Mess- und Wiegesystem im Einsatz, mit dem er auch nicht normierte Sendungen präzise planen und disponieren kann.

"Wir bieten unseren Kunden heute eine lückenlose Sendungsüberwachung von der Warenübernahme bis zur Auslieferung, Mail-Benachrichtung zur genauen Ankunft der Lieferung inklusive", sagt der 53-Jährige stolz.

Per Fernsteuerung navigierten Azubis während der "Logimat" das Modell eines Lang-LKW durch die Gänge der Halle 9. Damit warb Rüdinger für die neueste Errungenschaft seines Fahrzeugparks, einen geprüften Lang-Lkw. Erste Testfahrten sind in Vorbereitung. Sobald die Genehmigung vorliegt, will der Logistiker ihn auch ab Krautheim auf die Straße schicken.

In den vergangenen Jahren hat sich Rüdinger konsequent vom reinen Spediteur zum Logistiker gewandelt. Mit seiner neuen AEO-F-Zertifizierung unterstrich der Transport-Spezialist auf der Messe auch seine Verlässlichkeit und Kompetenz als international agierender Logistiker - umfangreiche Zolldienstleistungen sowie Organisation weltweiter Transporte per Luft- und Seefracht inbegriffen.

Vor allem regionale Unternehmen nimmt Rüdinger mit seinem weiteren Standbein ins Visier: "Unsere Kunden profitieren von unserer Standortnähe und unserem umfassenden Know-how."

Er investiert deshalb weiter in eigene Lagerflächen. Jüngst war Spatenstich für die erste von fünf neuen Rüdinger-Lagerhallen im Regionalen Industriepark Osterburken (RIO).

Bereits im Juli wird die 3400 Quadratmeter große Halle mit Platz für 7500 Paletten Platz in Betrieb gehen.

"Nur Logistiker, die ihre Prozesse absolut im Griff haben und mit Innovationen auf dem Markt unterwegs sind, haben eine Chance in der hart umkämpften Logistikbranche", ist Roland Rüdinger überzeugt. Er beschäftigt 250 Mitarbeiter und setzt keine Leiharbeiter ein. Mit 150 Lkw beliefert er Destinationen europaweit. 30 Millionen Euro Umsatz machte Rüdinger im vergangenen Jahr. Dieses Jahr will er acht Millionen Euro investieren, der Löwenanteil geht dabei in neue Lagerflächen. aci

© Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 17.03.2016
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter im Bauland

Ravenstein (Baden) - Prognose für 15 Uhr

17°

Das Wetter am 30.5.2016 in Ravenstein (Baden): bedeckt
MIN. 13°
MAX. 17°
 

 

 
 

Kommentar

Viel zu gewinnen

Der Straßenbau an der B-292-Umfahrung von Adelsheim geht voran, aus der Bundesstraße in der Ortsmitte wird eine Gemeindestraße. Schritt für Schritt rückt der Tag näher, an dem man in Adelsheim nicht mehr von großen Lastwagen buchstäblich an die Kirchenwand gedrückt wird. Zumindest kann man hoffen… [mehr]

Leserbrief

„Verquere Beschlusslogik“ in Krautheim

Dass es am 14.4. in Krautheim keine übliche Gemeinderatssitzung "von der Stange" wurde, lag auch daran, dass die Anliegen der anwesenden Bürgerschaft nach duldsamen Jahren endlich einmal von den Gemeinderäten aufgegriffen, diskutiert und als Forderungen an die Verwaltung formuliert wurden. [mehr]

Autoscheiben eingeschlagen

Diebe machten keine Beute

Merchingen. Gleich an zwei auf einem Parkplatz eines Golfclubs in Merchingen geparkten Fahrzeugen schlugen Unbekannte am Sonntag zwischen 14 und 18 Uhr eine Scheibe ein, um sich an das vermeintliche Diebesgut zu machen. Die Diebe fanden in den Autos tatsächlich auch jeweils eine Handtasche. Da… [mehr]


Festakt beim Klingefest

„Für das Miteinander Akzente gesetzt“

Seckach/Klinge. Ehrungen verdienter Mitarbeiter sowie die Verleihung der Heinrich-Magnani-Verdienstmedaille an Hannelore Straub standen im Mittelpunkt des Festakts zu Beginn des traditionellen Klingefests. Die zahlreichen Gäste, Mitarbeiter und Klingebewohner wurden im Bernhardsaal des Jugenddorfs… [mehr]

Kreisliga Buchen

Hardheim muss nach Niederlage nachsitzen

Gommersdorf II - Donebach 1:1 Im bedeutungslosen letzten Spiel gegen den FC Donebach war Gommersdorf gleich zur Stelle und ging nach Eigentor in der achten Minute in Führung. Behringers Freistoß wurde von einem FCD-Abwehrspieler unglücklich in das eigene Tor abgelenkt. Donebach war nun besser im… [mehr]

Sportabzeichen

Familientag findet am 18. Juni statt

Boxberg. Die erste Gemeinschaftsveranstaltung von VfB, TV und DLRG, der Familiensporttag zum Rundenabschluss der Fußballer des VfB Boxberg/Wölchingen, wurde im vergangenen Jahr auf Anhieb zu einem großen Erfolg und ermutigte die Initiatoren eine Wiederholung anzubieten. 54 Teilnehmer aller… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Buchen

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL