DAS NACHRICHTENPORTAL

Dienstag, 02.09.2014

Suchformular
 
 
Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Buchen Hardheim / Höpfingen Hardheim / Höpfingen Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Walldürn

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Bretzingen: Leo Galm feiert heute einen besonderen Geburtstag

Mit 90 noch erstaunlich fit und rüstig

Leo Galm feiert heute in Bretzingen seinen 90. Geburtstag.

© Hauck

Bretzingen. Seinen 90. Geburtstag feiert heute in Bretzingen mit Leo Galm, eine beliebte und geachtete Persönlichkeit, die sich bei der Bevölkerung aber besonders auch bei seinen früheren Mitarbeitern in der ehemaligen Firma Adolf & Albrecht Eirich, der er über 40 Jahre als ein zuverlässiger Angestellter angehörte, aufgrund seiner Kollegialität großer Wertschätzung erfreut. Der Jubilar kann seinen Ehrentag im Kreise seiner Familie bei bester geistiger und körperlicher Gesundheit begehen.

Die Wiege von Leo Galm stand in Bretzingen, wo er am 17. März 1922 als Sohn der Eheleute Josef und Rosa Galm das Licht der Welt erblickte. In seinem Geburtsort verbrachte er auch im Kreise der großen Familie zusammen mit 13 Geschwistern seine Kindheit und besuchte die örtliche Volksschule.

Nach der Schulentlassung erlernte er den Beruf des Maschinenschlossers. Galm war noch Geselle, als er 1941 bei der Firma Josef Seeber in Buchen dienstverpflichtet, danach erfolgte die Einberufung zur Wehrmacht und zum Kriegsdienst mit der Ausbildung in Bad Mergentheim. Ab Mitte 1942 wurde er zum Pionierbataillon 83 der III. Gebirgsdivision versetzt. Als Soldat kam er in Norwegen und Russland zum Einsatz. Kurz vor Kriegsende, am 8. Mai 1945, legte er noch die Prüfung als Hufbeschlagschmied. Am 11. Mai 1945 geriet er in Tabor, Tschechien, in russische Gefangenschaft, aus der er erst Ende 1948 entlassen wurde. Im Februar 1949 fand Leo Galm eine Anstellung bei der Firma Adolf & Albrecht Eirich, wo er zunächst im Betrieb und später hauptsächlich im Montagebereich eingesetzt wurde.

1957 legte er die Meisterprüfung als Maschinenbaumeister ab. Danach war der Jubilar zeitweise und ab 1961 ständig im Außendienst des Verkaufs tätig. In dieser Position konnte er seine Fähigkeit, technische Zusammenhänge zu erkennen sowie seine kaufmännische Begabung optimal einsetzen. Hierbei oblag ihm der Kontakt zu dem vom ihm betreuten Kundenkreis, die technische Beratung der Kunden von der Projektierung in der Planungs- und Angebotsphase bis zum Abschluss sowie die Objektüberwachung bis zur und Übergabe.

Am 10. Januar 1989 wurde Galm im Auftrag des damaligen Ministerpräsidenten Lothar Späth, für seine 40- jährige Tätigkeit bei der Firma A. & A. Eirich ausgezeichnet. Nach seiner über 42-jähriger Tätigkeit trat er Ende 1990 in den Ruhestand. "Leo Galm hat Firmengeschichte mitgeschrieben", würdigte damals Geschäftsführer Klemens Stonys-Scheurich. Durch sein Engagement habe Leo Galm Weichen gestellt und die Form der Firma mitgeschaffen.

Er habe sich stets weitergebildet und sein Wissen für die Firma eingesetzt. Auf seine Initiative und Erfahrungen seien viele positiven Entwicklungen zurückgegangen, vor allem beim Bau von Kraftfutterwerken und Mälzereien.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit organisierte Leo Galm in regelmäßigen Zeitabständen Klassentreffen für verschiedene Jahrgänge.

Seinen Ehrentag feiert der Jubilar heute zusammen mit seinen beiden Töchtern und Schwiegersöhnen sowie den zahlreichen Verwandten und Freunden im Waldhotel "Wohlfahrtsmühle". Auch die Fränkischen Nachrichten wünschen Leo Galm weiterhin einen gesunden Lebensabend. (ck)

© Fränkische Nachrichten, Samstag, 17.03.2012
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in Hardheim

Hardheim (Odenwald) - Prognose für 15 Uhr

18°

Das Wetter am 2.9.2014 in Hardheim (Odenwald): wolkig
MIN. 9°
MAX. 20°
 
 
 

Ergebnisse Gemeinderatswahlen

Kommentar

Würdevoll und harmonisch

Es war ein würdevoller Festakt mit Stil und voller Harmonie, ein großes gesellschaftliches Ereignis in Hardheim. In sehr feierlicher, aber dennoch lockerer Atmosphäre vollzog sich der Wechsel im Amt des Bürgermeisters. Trotz der vielen Ansprachen war diese über dreistündige, öffentliche… [mehr]

Leserbrief

Erst einmal die Zufahrtsstraße errichten

Als Anwohnerin des Triebwegs kann ich den oben bezeichneten Artikel in den Fränkischen Nachrichten vom 17. Mai nicht unkommentiert stehen lassen. Primär empören sich die Anwohner nicht wegen des Aufstellungsbeschlusses, sondern wegen der im Gewann "Hafengrube" geplanten Ansiedlung eines… [mehr]

Spritdieb in Hardheim

Superbenzin abgezapft

Hardheim. Ein bislang unbekannter Dieb hat an einem Smart Roadster in Hardheim etwa 17 Liter Superbenzin aus dem Tank abgezapft. Das Auto war von Samstag, 19 Uhr, bis Montag, 6.30 Uhr, auf einem Parkplatz in der Würzburger Straße abgestellt, als sich der Langfinger am Tank des Fahrzeugs zu schaffen… [mehr]


Tennisjugendtage des TC Walldürn

Spiel und Spaß für Teilnehmer

Walldürn. Beim TC "Rot-Weiß" Walldürn standen auch in diesem Jahr wieder die TC-Jugendtage auf der Anlage des Tennisclubs auf dem Programm. 18 junge "Tennis-Cracks" im Alter von sechs bis 14 Jahren nahmen teil. Betreut von Jugendwart Julian Stieber, von den Aktiven Walter Bundschuh, Niklas Kaufmann… [mehr]

Nachgehakt

SV Adelsheim weiter auf der Überholspur

Ein wahres Torspektakel gab es am Wochenende in der Fußball Kreisklasse B1 Buchen zu bestaunen. 35 Treffer in sechs Partien gaben den Anhängern ein ums andere Mal Grund zum Jubeln und ließen das Fußballherz höher schlagen. Kreisliga Buchen Der TSV Höpfingen II führt nach dem überraschend hohen 3:0… [mehr]

Heimat- und Kulturverein Rauenberg

Für viel Abwechslung und Spaß gesorgt

Rauenberg. Enttäuschung herrschte am Sonntag um 13.30 Uhr bei den Mitgliedern des Heimat- und Kulturvereins Rauenberg, als es zu regnen anfing. "Bei diesem Wetter kommt kaum jemand," klagte Vorsitzende Renate Vollmer. Man hatte sich im Bereich des Rathauses so gut auf das Straßenfest im Rahmen des… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Buchen

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL