DAS NACHRICHTENPORTAL

Donnerstag, 20.11.2014

Suchformular
 
 
Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Buchen Hardheim / Höpfingen Hardheim / Höpfingen Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Walldürn

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Bretzingen: Leo Galm feiert heute einen besonderen Geburtstag

Mit 90 noch erstaunlich fit und rüstig

Leo Galm feiert heute in Bretzingen seinen 90. Geburtstag.

© Hauck

Bretzingen. Seinen 90. Geburtstag feiert heute in Bretzingen mit Leo Galm, eine beliebte und geachtete Persönlichkeit, die sich bei der Bevölkerung aber besonders auch bei seinen früheren Mitarbeitern in der ehemaligen Firma Adolf & Albrecht Eirich, der er über 40 Jahre als ein zuverlässiger Angestellter angehörte, aufgrund seiner Kollegialität großer Wertschätzung erfreut. Der Jubilar kann seinen Ehrentag im Kreise seiner Familie bei bester geistiger und körperlicher Gesundheit begehen.

Die Wiege von Leo Galm stand in Bretzingen, wo er am 17. März 1922 als Sohn der Eheleute Josef und Rosa Galm das Licht der Welt erblickte. In seinem Geburtsort verbrachte er auch im Kreise der großen Familie zusammen mit 13 Geschwistern seine Kindheit und besuchte die örtliche Volksschule.

Nach der Schulentlassung erlernte er den Beruf des Maschinenschlossers. Galm war noch Geselle, als er 1941 bei der Firma Josef Seeber in Buchen dienstverpflichtet, danach erfolgte die Einberufung zur Wehrmacht und zum Kriegsdienst mit der Ausbildung in Bad Mergentheim. Ab Mitte 1942 wurde er zum Pionierbataillon 83 der III. Gebirgsdivision versetzt. Als Soldat kam er in Norwegen und Russland zum Einsatz. Kurz vor Kriegsende, am 8. Mai 1945, legte er noch die Prüfung als Hufbeschlagschmied. Am 11. Mai 1945 geriet er in Tabor, Tschechien, in russische Gefangenschaft, aus der er erst Ende 1948 entlassen wurde. Im Februar 1949 fand Leo Galm eine Anstellung bei der Firma Adolf & Albrecht Eirich, wo er zunächst im Betrieb und später hauptsächlich im Montagebereich eingesetzt wurde.

1957 legte er die Meisterprüfung als Maschinenbaumeister ab. Danach war der Jubilar zeitweise und ab 1961 ständig im Außendienst des Verkaufs tätig. In dieser Position konnte er seine Fähigkeit, technische Zusammenhänge zu erkennen sowie seine kaufmännische Begabung optimal einsetzen. Hierbei oblag ihm der Kontakt zu dem vom ihm betreuten Kundenkreis, die technische Beratung der Kunden von der Projektierung in der Planungs- und Angebotsphase bis zum Abschluss sowie die Objektüberwachung bis zur und Übergabe.

Am 10. Januar 1989 wurde Galm im Auftrag des damaligen Ministerpräsidenten Lothar Späth, für seine 40- jährige Tätigkeit bei der Firma A. & A. Eirich ausgezeichnet. Nach seiner über 42-jähriger Tätigkeit trat er Ende 1990 in den Ruhestand. "Leo Galm hat Firmengeschichte mitgeschrieben", würdigte damals Geschäftsführer Klemens Stonys-Scheurich. Durch sein Engagement habe Leo Galm Weichen gestellt und die Form der Firma mitgeschaffen.

Er habe sich stets weitergebildet und sein Wissen für die Firma eingesetzt. Auf seine Initiative und Erfahrungen seien viele positiven Entwicklungen zurückgegangen, vor allem beim Bau von Kraftfutterwerken und Mälzereien.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit organisierte Leo Galm in regelmäßigen Zeitabständen Klassentreffen für verschiedene Jahrgänge.

Seinen Ehrentag feiert der Jubilar heute zusammen mit seinen beiden Töchtern und Schwiegersöhnen sowie den zahlreichen Verwandten und Freunden im Waldhotel "Wohlfahrtsmühle". Auch die Fränkischen Nachrichten wünschen Leo Galm weiterhin einen gesunden Lebensabend. (ck)

© Fränkische Nachrichten, Samstag, 17.03.2012
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in Hardheim

Hardheim (Odenwald) - Prognose für 21 Uhr

Das Wetter am 20.11.2014 in Hardheim (Odenwald): wolkig
MIN. 2°
MAX. 7°
 
 
 

Ergebnisse Gemeinderatswahlen

Kommentar

Nicht auf Gerüchte bauen

Souverän leitete Bürgermeister Rohm die Gemeinderatsitzung am Montag - auch als das brisante Thema "Windkraftstandort Bretzingen" in der Bürgerfrageviertelstunde aufs Tapet kam. Sicher hätte er diesen Tagespunkt verkürzen und erwirken können, dass sich die Zuhörer wirklich auf "Bürgerfragen… [mehr]

Leserbrief

„Ein absolut unsinniger Trend“

Hardheims Bürgermeister Volker Rohm beabsichtigt, die Bürger mitzunehmen und hofft, dass dadurch die Widerstände gegen die Windkraft geringer werden. Das Gegenteil wird der Fall sein. Während die einen sich um ihre Gesundheit und Wohnqualität sorgen, versuchen die anderen - durch Euro-Zeichen in… [mehr]

Unfall bei Hardheim

Schaden von über 5000 Euro

Hardheim. Den Verursacher eines Unfalls am Montagvormittag sucht die Polizei. Ein 19-Jähriger war kurz nach 10 Uhr von Eichenbühl kommend in Richtung Hardheim unterwegs. Kurz nach der Kläranlage kam ihm ein Pkw auf seiner Straßenseite entgegen. Der junge Mann wich nach rechts aus, wo sein Citroën… [mehr]


Feierliches Gelöbnis in Walldürn

Die Freiheit verteidigen, nicht den Zwang

Walldürn. Eine Feierstunde anlässlich des Gelöbnisses von 27 Rekruten des Logistikbataillons 461 fand am Mittwoch im Gemeindehaus der Katholischen Pfarrgemeinde St. Georg statt. Die musikalische Gestaltung übernahm ein Blechbläserquintett des Heeresmusikkorps 12 aus Veitshöchheim unter der Leitung… [mehr]

Nachgehakt

„A-Jugendspieler sind erste Ansprechpartner“

Erstmals in dieser Saison fielen im Fußballkreis Buchen Partien witterungsbedingt aus. Die Top-Spiele fanden jedoch statt, und so feierte der FC Bödigheim einen tollen Sieg in Großeicholzheim und untermauerte seine Spitzenstellung in der B1. In der A-Klasse fügte der TSV Buchen II dem Zweiten SV… [mehr]

Ortschaftsrat Boxtal

Willkommensschilder glänzen wie neu

Boxtal. Der Ortschaftsrat Boxtal beschäftigte sich am Dienstag im Gemeindezentrum mit den Thema Windenergie. Außerdem wurden ein Grundstücksverkauf und das Ortsbild thematisiert. Anfangs ging es um eine Stellungnahme des Rates zum Sachlichen Teilflächennutzungsplan Windenergie der Stadt Freudenberg… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Buchen

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL