DAS NACHRICHTENPORTAL

Donnerstag, 23.03.2017

Suchformular
 
 
Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Adelsheim / Osterburken / Seckach Buchen Hardheim / Höpfingen Hardheim / Höpfingen Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Mosbach / Mudau / Limbach Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Ravenstein / Rosenberg / Krautheim Walldürn

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Schulsanitäter des Burghardt-Gymnasiums: Schüler feierten den Gesamtsieg beim Erste-Hilfe-Turnier für fortgeschrittene Schulsanitätsdienstgruppen Baden-Württemberg

„Jammern auf sehr hohem Niveau“

Von unserem Mitarbeiter Max Streckert

Mit großem Erfolg nahmen die Schulsanitäter des Burghardt-Gymnasiums aus Buchen am baden-württembergischen Erste-Hilfe-Turnier für fortgeschrittene Schulsanitätsdienstgruppen teil und erreichten den ersten Platz.

© Schule

Gegen 13 weitere Teams aus Baden-Württemberg setzten sich in der Theorie und Praxis die Schulsanitäter des Burghardt-Gymnasiums durch.

Buchen/Weissach. Zum 23. Mal veranstaltete das Jugendrotkreuz Baden-Württemberg am vergangenen Samstag das Erste-Hilfe Turnier für fortgeschrittene Schulsanitätsdienstgruppen. Als Vorjahressieger und Titelverteidiger trat das Buchener Burghardt-Gymnasium in Weissach bei Leonberg mit den bereits wettkampferprobten Mannschaftsmitgliedern der beiden vergangenen Jahre gegen 13 weitere Teams aus ganz Baden-Württemberg an.

Knifflige Theorieaufgaben

Nach zahlreichen Übungsstunden mit den AG-Leiterinnen Christina Kull und Franziska Stocker in den vergangenen Wochen und Umstellungen in der Teamaufstellung machten sich die Buchener Schülersanitäter am frühen Samstagmorgen auf den Weg. Am Anfang galt es zunächst, die Theorieprüfung zu absolvieren. Bei der Lösung der kniffligen und anspruchsvollen Fragen rund um das Thema "Erste-Hilfe" durften alle ihr Wissen mit einbringen und so kamen die Buchener der Titelverteidigung einen Schritt näher.

Die Zeit bis zum zweiten Wertungsteil überbrückten die Teilnehmer mit Fortbildungsangeboten zu den Themen "Menschenrechte", "Krisenmanagement und Notfallseelsorge", "Absichern einer Unfallstelle" sowie "Verbände mit dem Dreiecktuch".

Nach dem Mittagessen wurde es dann wieder ernst: In der "Gruppenaufgabe" mussten sich Angelina Sutter, Lea Kirchgeßner, Franziska Heilig und Max Streckert als Team um zwei Verletzte kümmern. Die Schiedsrichter gaben folgende Notfallsituation vor: "Im Werkunterricht rutscht eine Schülerin mit dem Hammer ab und schlägt sich einen Nagel in den Handrücken. Eine andere Schülerin knickt beim überstürzten Versuch, Hilfe zu holen, mit dem Fuß um und bleibt verletzt am Boden liegen. Leistet Erste Hilfe und meldet die Geschehnisse der Rettungsleitstelle."

Situation richtig eingeschätzt

Schnell hatten die vier "BGBler" die Lage eingeschätzt und die Aufgaben verteilt. Beide Helferpaare arbeiteten schnell und routiniert und alarmierten zeitnah den Rettungsdienst, so dass den Schiedsrichtern als Fazit fast nur lobende Worte zur Leistung der Buchener über die Lippen kamen. Die tolle Betreuung der Verletzen und die Kommunikation innerhalb des Teams wurden besonders hervorgehoben.

Ohne Pause folgte für Kira Günther, Franziska Heilig, Max Streckert und Angelina Sutter die "Einzelaufgaben", in denen sie jeweils vier verschiedene Verletzungen beziehungsweise Notfälle behandeln mussten. Die Mimen stellten sehr realitätsnah eine großflächige Verbrühung am Unterarm, eine Quetschung mehrerer Finger, eine Schnittverletzung an der Hand sowie einen Armbruch dar. Die jungen Helfer standen dabei enorm unter Anspannung, da keiner von ihnen durch eine Unachtsamkeit einen Punktabzug provozieren wollte.

Beruhigende Betreuung

Alles klappt wie am Schnürchen und trotzdem gab es bei der abschließenden Besprechung der Aufgaben von den Schiedsrichtern den einen oder anderen kleinen Verbesserungsvorschlag zu den dargebotenen Hilfeleistungen. Der hauptverantwortliche Wertungsrichter betonte am Ende jedoch, dass die ausgesprochene Kritik "jammern auf sehr hohem Niveau" sei, da es keine andere Gruppe im Wettbewerb geschafft hätte, die "Opfer" neben der fachgerechten Hilfeleistung so hervorragend durch abgeklärte und beruhigende Betreuung von ihren "Schmerzen" abzulenken. Nach Minuten des Zitterns bis zur Verkündung des Gesamtergebnisses stand am Ende fest, dass sich die BGB-Schülersanitäter auch in diesem Jahr, zum dritten Mal in Folge, über den Gesamtsieg des Turniers freuen durften.

Unter großem Jubel nahmen die Buchener den begehrten Wanderpokal, der jetzt am BGB verbleiben wird, aus den Händen von Dr. Lorenz Menz, dem Präsidenten des DRK-Landesverbandes Baden-Württemberg, in Empfang.

© Fränkische Nachrichten, Dienstag, 21.03.2017
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in Buchen

Buchen (Odenwald) - Prognose für 0 Uhr

Das Wetter am 23.3.2017 in Buchen (Odenwald): bedeckt
MIN. 6°
MAX. 12°
 
 
 

ACR Telecom GmbH

Haftbefehl gegen Ex-Geschäftsführer aufgehoben

Buchen. Die vierte Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Mannheim unter dem Vorsitz von Claudia Kreis-Stephan hat am vergangenen Donnerstag den Haftbefehl gegen den ehemaligen Geschäftsführer der ACR Telecom GmbH aufgehoben. Bereits im Juli hatte das Oberlandesgericht Karlsruhe den Haftbefehl… [mehr]

FN-Serie zum Kriegsende vor 70 Jahren (Letzter Teil)

„Magnani war der Fels in der Brandung“

Hettingen. Die Serie über die Schriften des ehemaligen Hettinger Pfarrers Heinrich Magnani aus den Kriegsjahren 1942 bis 1945 sorgte für großes Aufsehen. Zum Abschluss unterhielten sich die FN mit Initiator Karl Mackert über dessen Beweggründe. [mehr]

FN-Forum

Sterbehilfe: Begriffe, Ängste, Perspektiven

Buchen. "Volles Haus" in der Stadthalle. Mehr als 500 Besucher kamen am 29. April in die "gute Stube" Buchens, um beim FN-Forum unter dem Titel "Sterbehilfe oder Sterbebegleitung?" dabei zu sein. Die große Resonanz zeigte auf beeindruckende Art und Weise, wie groß das Interesse an dem sensiblen und… [mehr]

Leserbrief

Müllabfuhr – Schneeräumdienst!?

Da bin ich sprachlos: Die AWN kann am 16. Januar um 10 Uhr vormittags in Leibenstadt das Altpapier nicht entsorgen, weil es noch zu glatt ist. Mittlerweile sind die Schneeverhältnisse doch bekannt - und wir haben einen Räumdienst? Andererseits wohnen in der betroffenen Straße "Zur Ziegelhütte" vier… [mehr]

Großeinsatz bei Bödigheim

Produktionshalle niedergebrannt

Bödigheim. Die Produktionshalle eines Sägewerks an der L 519 zwischen Bödigheim und Seckach ist am Sonntagvormittag vollständig ausgebrannt. Bereits beim Eintreffen der Feuerwehr gegen 9.20 Uhr an der Einsatzstelle stand das 120 Meter lange und 18 Meter breite Hauptgebäude des Sägewerks meterhoch… [mehr]

Sommerlicher Ortsrundgang (Teil 14)

„Mut machen und nicht mies machen“

Buchen. Das mit dem Lieblingsort ist für Roland Burger so eine Sache. "Da will ich mich nicht festlegen. Es gibt so viele schöne Plätze in der Kernstadt", sagt der Buchener "Ortsvorsteher", der sonst immer der Bürgermeister der Gesamtstadt ist. Für die FN-Serie "Sommerlicher Ortsrundgang" macht er… [mehr]

Fußball

Lukas Geider übernimmt Sindolsheim/Rosenberg II

Neuer Trainer für die SG Sindolsheim/Rosenberg II zur neuen Saison: Lukas Geider, derzeit noch Kapitän des Buchener Fußball-Kreisligisten SV Seckach, wird ab dem Sommer die SG, die derzeit aktuell auf Platz elf der Kreisklasse A Buchen liegt, als neuer Spielertrainer übernehmen. [mehr]

Kontakt zur Redaktion Buchen

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL