DAS NACHRICHTENPORTAL

 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

Im Regionalen Industrie Park: Verkehrssituation der Kreuzung im Bereich der Firmen Stadtmüller, Pandur, Nagel und ERS wesentlich verbessert

Straßenbaumaßnahme kurz vor der Fertigstellung

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 11.08.2016

Osterburken. Nahezu abgeschlossen sind die Arbeiten zur Erschließung einer rund 1,7 Hektar großen Fläche im alten Teil des Bebauungsplanes RIO I des Regionalen Industrie Parks Osterburken (RIO).

Diese Fläche war bisher nicht hinreichend eingebunden. Mit der Straßenbaumaßnahme wird gleichzeitig die Verkehrssituation der Kreuzung im Bereich der Firmen Stadtmüller, Pandur, Nagel und ERS wesentlich verbessert.

Künftig kann der Bereich umfahren werden, so dass die bisher einer Sackgasse gleichkommende Straßenführung der Vergangenheit angehört. Im Zuge der Maßnahme wurden gleichzeitig die vorhandenen Wasserversorgungsleitungen zu einer Ringleitung verbunden.

Die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden des Zweckverbandes RIO machten sich jüngst vor Ort ein Bild von der fast abgeschlossenen Baumaßnahme. Sie zeigten sich insgesamt mit der Ausführung zufrieden und vor allem damit, dass nur eine kurzzeitige Sperrung notwendig wurde.

Die neue Fahrbahn wurde in der vergangenen Woche asphaltiert und ist bereits vollständig fertiggestellt. Derzeit wird noch der Anschlussbereich zur Fahrbahn mit Mutterboden abgedeckt und danach die Baustelle geräumt. Die Kosten für die von der Firma Müller (Hardheim) ausgeführten Bauarbeiten belaufen sich auf rund 300 000 Euro. F

© Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 11.08.2016