DAS NACHRICHTENPORTAL

Montag, 28.07.2014

Suchformular
 
 
Külsheim Bad Mergentheim Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Lauda-Königshofen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Weikersheim / Igersheim Weikersheim / Igersheim Wertheim / Freudenberg / Külsheim / Kreuzwertheim Wertheim / Freudenberg / Külsheim / Kreuzwertheim Wertheim / Freudenberg / Külsheim / Kreuzwertheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Gesundheitsvorsorge: Aktion der Dorfkickers Mainschleife und der AOK

Fußballer-Füße wurden untersucht

Fußuntersuchung für Nils Hilgner durch den Allgemeinmediziner und Chiropraktiker Hubert Deufel.

© FN

Höhefeld. "Zeigt her eure Füße" heißt es nicht nur in einem Kinderlied. Auch im Bürgerhaus Höhefeld lautete so das Motto, als die Dorfkickers Mainschleife und die AOK Wertheim kürzlich eine Fußuntersuchung für die Mitglieder des Jugendfußballvereins anboten. Begutachtet wurden die für Fußballer wichtigsten Körperteile durch den Allgemeinmediziner und Chirotherapeuten Hubert Deufel und den Orthopädieschuhmachermeister Rudi Moldan.

"Prävention kann nie früh genug beginnen, denn so können Spätschäden vermieden werden", betonte Hubert Deufel. Diese Feststellung konnte Rudi Moldan nur bestätigen. Schon im Teenageralter haben seinen Erfahrungen zufolge rund ein Fünftel der Fußballer Schäden an den Füßen. Und diese haben Folgen. Knie, Hüften und die Lendenwirbel zeigen später schmerzhaft an, wenn die Gehwerkzeuge nicht richtig aufgestellt sind. Dies weiß auch Mathias Altmann, Leiter des AOK-Kundencenters in Wertheim. Dem hohen Stellenwert entsprechend, den die Gesundheitsvorsorge bei der AOK habe, sei man der Bitte der Dorfkickers um finanzielle und organisatorische Unterstützung gerne nachgekommen. Die Kosten seien "Investitionen in die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen und damit unsere Zukunft", sagte Altmann.

Mediziner Hubert Deufel unterzog die Füße einer Blickdiagnose. Knick-, Senk- oder Spreizfüße galt es zu erkennen. Zugleich gab er Tipps, wie durch Massageübungen entstehenden Fehlstellungen vorgebeugt werden kann. Außerdem sah der Arzt nach Druckstellen. Diese weisen auf ungeeignete oder zu kleine Schuhe hin.

Rudi Moldan vom gleichnamigen Sanitätshaus in Wertheim ergänzte die Diagnose durch einen Fußscan. 1540 Sensoren in der 32 mal 47 Zentimeter großen Messplatte erfassten dabei die Druckpunkte der Fußsohlen auf einen Viertelquadratzentimeter genau. So konnte auch die Lastverteilung bei den Füßen erkannt werden. Besteht hier ein Ungleichgewicht, ist die Muskulatur eines Beines wohlmöglich übertrainiert. Wenn gymnastische Übungen nicht infrage kommen, empfahl der Orthopädieschuhmacher Einlagen. Solange das Bindegewebe elastisch ist, kann man noch viele Fehlstellungen verhindern.

Für die Dorfkickers Mainschleife war die Aktion die erste große Gesundheitsvorsorge, wie es im Pressebericht der Verantwortlichen weiter heißt. Aus zehn Dörfern im Umkreis von Bettingen, Dertingen, Höhefeld, Kembach und Urphar/Lindelbach kommen die 120 Fußballer. Sie und ihre 24 Trainer und Betreuer konnten sich umsonst untersuchen lassen. "Wir bieten mehr als nur Sport und wollen die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen sportlich und körperlich optimal ausbilden", erklärte Gerhard Klinger von den Dorfkickers.

© Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 28.03.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in Wertheim

Wertheim am Main - Prognose für 15 Uhr

28°

Das Wetter am 28.7.2014 in Wertheim am Main: wolkig
MIN. 16°
MAX. 29°
 
 
 

Ergebnisse Gemeinderatswahlen

Kommentar

Unnötiger Missklang

Es muss nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen sein. Aber dieser Missklang im  begründeten Harmoniebestreben und im Sinne eines fairen und konstruktiven  Miteinanders im Gemeinderat wäre nicht nötig gewesen. Die Auseinandersetzung um die Besetzung des zweiten Stellvertreters des Oberbürgermeisters… [mehr]

Leserbrief

Eine fahrlässige Schädigung

Es is uf der ganzen Erde, nergends schönner als in Werthe!" Bis auf die besagten Ausnahmen. Der trockene Winter und der warme Frühling hätten für die Baumaßnahmen an den Marktplatzgebäuden "Obere Hof-Apotheke" und "Wäsche-Rehbein" nicht besser sein können. Es sei mal dahingestellt, dass das eine… [mehr]

Nach Gabelstaplerbrand

24-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft

Lengfurt. Bereits im Juni war ein Gabelstapler im Wert von etwa 5000 Euro bei einer Baustelle vorsätzlich in Brand gesetzt und dabei total beschädigt worden. Die Kripo Würzburg hatte dann Fotos eines Tatverdächtigen von einer Überwachungskamera veröffentlicht. Darauf hatte der Mann sich selbst… [mehr]


700 Jahre Dienstadt

Geschichte wurde wieder lebendig

Dienstadt. Mit einem bunten Dorffest mit Brauchtumsschau und Ausstellungen feierten die Dienstädter gestern ihren 700. Geburstag. Zum Auftakt gab es einen Festgottesdienst mit Dekan Gerhard Hauk und dem früheren Tauberbischofsheimer Stadtpfarrer Fritz Ullmer, der mit dem Motorroller aus Heidelberg… [mehr]

Fussball

Fussball Fussball Damen, Freizeitrunde FV Oberlauda - TSV Assamstadt 4:0 VfR Uissigheim - TSV Weikersheim 2:1 TSV Wenkheim - FV Oberlauda 1:0 TSV Wenkheim - VfR Uissigheim 0:3 TSV Althausen/Neunkirchen - VfR Uissigheim 1:7 SG Pülfringen/Gissigheim - TuS Großrinderfeld 2:1  1 VfR Uissigheim 9 8 1 0… [mehr]

Rundfahrt durch die Gesamtgemarkung Hardheim

In allen Ortsteilen wurde kräftig investiert

Hardheim. Ortsrundfahrten des Gemeinderates waren in den letzten Jahren in Hardheim nicht üblich. Da aber in diesen Tagen eine neue kommunalpolitische Ära beginnt, verbunden mit diversen personellen Wechseln, war es im Hinblick auf einen möglichst nahtlosen Übergang durchaus sinnvoll, sowohl den… [mehr]

Spielmannstage im Freilandmuseum

Spielleute geben den Ton an

Gottersdorf. Die Luft im Odenwälder Freilandmuseum ist am Samstag und Sonntag, 2. und 3. August, wie seit vielen Jahren erneut erfüllt von den Klängen der Musik historischer Instrumente. Dutzende von Spielleutegruppen aus nah und fern geben sich im Museum ein Stelldichein, halten ihr Jahrestreffen… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Wertheim

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL