DAS NACHRICHTENPORTAL

Freitag, 24.03.2017

Suchformular
 
 
Külsheim / Freudenberg / Kreuzwertheim Bad Mergentheim Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Lauda-Königshofen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Weikersheim / Igersheim Weikersheim / Igersheim Wertheim Wertheim Wertheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Club w71: Herausragende Bands geben sich ab dem 18. Februar die Klinke in die Hand / „Fehlfarben“-Nachfolger kommen am 10. März

Vier Wochenenden – und vier Top-Konzerte

Archiv-Artikel vom Freitag, den 17.02.2017

Geboren 1936, ist Ebo Taylor einer der prägenden Musiker der ghanaischen Szene. Und das seit über sechs Jahrzehnten.

© Veranstalter.

Weikersheim. Die tollen Tage sind bald vorbei. Im club w71 stehen dafür vier tolle Wochenenden in Folge vor der Tür - mit internationalen Topacts.

Vier herausragende Konzerte mit internationalen Künstlern, die bei ihren Fans alle Kult- oder Legendenstatus genießen: Ebo Taylor und Band aus Ghana, das international besetzte Quintet Moderne mit frei improvisierter Musik, ein Doppelkonzert mit Ape Shifter und den englischen Punk- und New Wave-Veteranen "The Nightingales" und schließlich "Family 5", nicht nur laut Spex "eine der besten deutschen Bands aller Zeiten".

Im Oktober ist der club w71 für sein Programm vom Bundesministerium mit dem "Applaus" ausgezeichnet worden, den Preis für ein herausragendes Konzertprogramm. Mit dem Preisgeld im Rücken gelang es den Programmgestaltern im club w71 nun, Konzerte zu realisieren, die auch für das verwöhnte Publikum im alternativen Kulturzentrum an der Tauber etwas Besonderes sind, Gruppen, die Stars in ihrer Szene sind, und über den Geheimtippstatus längst hinausgewachsen sind.

Populäre afrikanische Musik

Da ist zunächst das Konzert mit einer Legende der afrikanischen Musik, mit Ebo Taylor und seiner achtköpfigen Band aus Ghana am Samstag, 18. Februar (21 Uhr). Ebo ist mit seinen 80 Jahren der bedeutendste noch aktive Musiker der ersten Generation moderner Musiker Afrikas - der Musiker, die die Musik des Kontinents seit den 1950er Jahren maßgeblich geprägt und Musikgeschichte geschrieben haben. Er ist einer der großen Pioniere und Interpreten von afrikanischen Highlife und Afrobeat, beides sehr tanzbare Musikstile, die durch einen mitreißenden Mix aus afrikanischer Musik und Funk und Soul zustande kamen. Nachdem er fast von der Bildfläche verschwunden war, wurde er in den letzten Jahren von Labelmachern (Strut) wiederentdeckt, und war spielte auf zahlreichen großen Festivals.

Eine Woche später, am Sonntag, 26. Februar (20 Uhr), kommen mit dem Quintet Moderne fünf europäische Spitzenmusiker des aktuellen freien Jazz und der Improvisationsmusik. Der SWR wird bei diesem Konzert wieder zu Gast sein, und es für die Sendung NOWJazz mitschneiden und zu einem späteren Zeitpunkt senden. Kein Wunder: die Gruppe genießt Kultstatus: sie zählt zu den raren und mutigen Kollektiven der europäischen Musiklandschaft.

Die Musiker, alle erstklassige Instrumentalisten, können auf reiche musikalische Erfahrung zurückgreifen. Mit traumhaftem Zusammenspiel und magischen Momenten ist zu rechnen.

Auch in Sachen Rock hat der club w71 immer wieder Spitzengruppen zu Gast. Am 3. März (21.30 Uhr) werden gleich zwei auftreten: zunächst die virtuose gitarrendominierte Band Ape Shifter, dann The Nightingales, ein Urgestein der englischen Punkszene, die inzwischen aber alles können, von Punk, über bluesigen Rock zu Songs.

Überragende Präsenz

The Nightingales sind die britische Band, die im letzten Jahr im club w71 mit ihrer überragenden Bühnenpräsenz für eines der besten Rockkonzerte in vielen Jahren gesorgt hat.

Auf diese Band können sich alle im Weikersheimer club w71 einigen, egal was für ein Genre man eigentlich bevorzugt.

Am Freitag, 10. März kommt mit Family 5, nicht weniger als "eine der besten deutschen Bands aller Zeiten", findet die Spex. Sänger Peter Hein hat schon mit seiner ersten Band Fehlfarben in den frühen 80ern begeistert, die Platte "Monarchie und Alltag" lief im club w71 rauf und runter. Die Nachfolgeband Family 5 spielt absolut mitreißenden Soulpunk, der in die Beine geht. Dabei lohnt es sich auch noch, genau auf die Texte zu hören, denn so gute Texte wie bei dieser Band gibt es in der deutschsprachigen Musik nur sehr selten. pm

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 17.02.2017
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in Weikersheim

Weikersheim - Prognose für 3 Uhr

Das Wetter am 24.3.2017 in Weikersheim: wolkig
MIN. 4°
MAX. 14°
 

 

 
 

Ergebnisse Gemeinderatswahlen

Kommentar

Ein guter Schachzug

Oft lohnt der Blick auf Feinheiten: Nach den Diskussionen um das geplante Kultur- und Veranstaltungshaus hat die SPD eine Bürgerversammlung beantragt. Das Projekt war zuletzt als eine Art persönliche "Kornberger-Vision" wahrgenommen worden, quasi ohne Rücksicht auf Verluste. Der Bürgermeister hat… [mehr]

Leserbrief

Regelrechte „Foltertöne“ bei „Piep-Show“ einer Raupe

Seit einigen Tagen hat Weikersheim eine neue Attraktion - eine "Piep-Show". Zu sehen, vor allem aber zu hören: im Wohngebiet "Mohlach". Dort wird ein neues Baugebiet erschlossen auf einem Areal, das bislang nicht bebaut werden konnte. Ich habe nicht auf die Uhr geschaut, als ich den Lärm… [mehr]

Polizeibericht

Totalschaden

Igersheim. Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 8000 Euro entstand an einem VW Golf bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der B 19, zwischen Harthausen und Igersheim. Ein 75-Jähriger war mit seinem Auto gegen 15 Uhr vermutlich aufgrund Unachtsamkeit nach rechts von der… [mehr]


Archivalie des Monats

Vorläuferin der TFA 1895 in Mergentheim

So eine Art Tauber-Franken-Ausstellung gab es schon Ende des 19. Jahrhunderts in Mergentheim. Davon handelt heute unsere Archivalie des Monats. Bad Mergentheim. Sicherlich erinnern sich noch viele an die Tauber-Franken-Ausstellung, die zwischen 1984 und 2010 insgesamt 14-mal kauf- und schaulustige… [mehr]

Frauenfrühstückstreffen

Zum Nachdenken angeregt

Niederstetten. Über hundert Frauen trafen sich im katholischen Gemeindehaus, um gemeinsam in gepflegter Atmosphäre zu frühstücken. Dabei zählte nicht nur das Frühstück, das allerdings allein schon durch seine Dekoration zum Fest wurde, sondern auch ein Vortrag, der durchaus zum Nachdenken anregte… [mehr]

Kegeln

„Kegler vom Hopfen“ hatte die Nase vorn

Erneut rege Resonanz verzeichnete der elfte kreisweite Vergleichskampf im Kegeln für Menschen mit einer Behinderung verzeichnen, der in der Kegel- und Bowlingbahn "Ara" in Markelsheim veranstaltet wurde. Turniersieger im Mannschaftswettbewerb wurden die "Kegler vom Hopfen" der DJK Unterbalbach (693… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Bad Mergentheim

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL