DAS NACHRICHTENPORTAL

Samstag, 25.03.2017

Suchformular
 
 
Külsheim / Freudenberg / Kreuzwertheim Bad Mergentheim Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Lauda-Königshofen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Weikersheim / Igersheim Weikersheim / Igersheim Wertheim Wertheim Wertheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Jubiläum: Sigmund Seubert vom Hagenhof feierte seinen 90. Geburtstag

Jubilar war stets um das Wohl der Familie bemüht

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 16.02.2017

Sigmund Seubert feierte 90. Geburtstag. Bürgermeister Frank Menikheim (links) und Ortsvorsteher Marcus Rügamer gehörten zu den Gratulanten.

© Barbara Kurz

Seinen 90. Geburtstag feierte jüngst Sigmund Seubert vom Hagenhof in Bernsfelden. Er blickt auf ein arbeitsreiches, zufriedenes Leben zurück.

Bernsfelden. Als der Jubilar am 9. Februar 1927 das Licht der Welt erblickte, war der Erste Weltkrieg gerade neun Jahre vergangen. Auf dem Hagenhof zusammen mit elf Geschwistern aufgewachsen, lernte Sigmund Seubert den Zweiten Weltkrieg (von dem er bislang nur aus Berichten hörte) erst nachdem er mit 14 Jahren die Schule verließ, kennen. Zunächst wurde er für sechs Wochen zum Reichsarbeitsdienst eingezogen, später bekam er den Stellungsbefehl und kam in die ehemalige Tschechoslowakei.

Nachdem er vergeblich versucht hatte, den Amerikanern zu entfliehen, geriet er schließlich an der Westfront in deren Gefangenschaft. Doch Sigmund Seubert hatte Glück im Unglück, als er bereits am 29. Mai 1945 mit 18 Jahren als erster Bernsfeldener aus der Gefangenschaft entlassen wurde und wieder auf den elterlichen Hof zurückkehren konnte.

Die anderen Kameraden folgen jedoch Zug um Zug und genau nach 50 Jahren trafen sich 32 ehemalige Frontkämpfer, um die damaligen Geschehnisse in wacher Erinnerung zu halten. Fortan kamen die Kameraden zweimal im Jahr zusammen und reisten auch in die ehemaligen Kampfgebiete in Polen und der Tschechoslowakei. Nach dem Krieg begann für Sigmund Seubert die Arbeit auf dem elterlichen Hof, 1954 verstarb sein Vater, und der Jubilar übernahm fortan federführend den elterlichen Betrieb.

Große Freude herrschte auf dem Hagenhof, als er an seinem 35. Geburtstag seine Frau Klara zum Traualtar führte. Im Dezember darauf wurde die erste Tochter geboren, vier weitere Töchter folgten auf den Fuß.

Sehr arbeitsintensiv war damals die Arbeit auf dem Bauernhof, viel Handarbeit war gefragt, doch durch Fleiß und Sparsamkeit gelang es dem Jubilar, den Hof stetig auszubauen: 1968 wurde zunächst ein neuer Stall gebaut, 1970 kam das neue Wohnhaus hinzu und schließlich folge 1980 eine neue Maschinenhalle.

Sigmund Seubert war aber auch, trotz seiner vielen Arbeit, in die dörfliche Gemeinschaft integriert und engagierte sich einige Jahre als Gemeinderat. Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz, wenn er sonntags den Stammtisch im Gasthaus Mark aufsuchte. Zusammen mit seiner Frau unternahm er gerne Reisen, nach Paris, sogar in die USA führte sein Weg.

Mittlerweile kann der Großvater voll Stolz auf 15 Enkel blicken, und obwohl körperliche Gebrechen ihm zunehmend zu schaffen machen, lässt er es sich nicht nehmen, die Veranstaltungen des Seniorenkreises zu besuchen. Auch das politische und regionale Tagesgeschehen verfolgt er mit Hilfe der Zeitung noch täglich. Bürgermeister Frank Menikheim und Ortsvorsteher Marcus Rügamer überbrachten dem Jubilar die Glückwünsche der Landesregierung und der Gemeinde Igersheim. Unsere Zeitung schließt sich nachträglich den Grüßen an und wünscht weiterhin viel Gesundheit und viel Freude im Kreise seiner großen Familie. bas

© Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 16.02.2017
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in Weikersheim

Weikersheim

Das Wetter am 25.3.2017 in Weikersheim: leicht bewölkt
MIN. 3°
MAX. 14°
 

 

 
 

Ergebnisse Gemeinderatswahlen

Kommentar

Ein guter Schachzug

Oft lohnt der Blick auf Feinheiten: Nach den Diskussionen um das geplante Kultur- und Veranstaltungshaus hat die SPD eine Bürgerversammlung beantragt. Das Projekt war zuletzt als eine Art persönliche "Kornberger-Vision" wahrgenommen worden, quasi ohne Rücksicht auf Verluste. Der Bürgermeister hat… [mehr]

Leserbrief

Regelrechte „Foltertöne“ bei „Piep-Show“ einer Raupe

Seit einigen Tagen hat Weikersheim eine neue Attraktion - eine "Piep-Show". Zu sehen, vor allem aber zu hören: im Wohngebiet "Mohlach". Dort wird ein neues Baugebiet erschlossen auf einem Areal, das bislang nicht bebaut werden konnte. Ich habe nicht auf die Uhr geschaut, als ich den Lärm… [mehr]

Polizeibericht

Totalschaden

Igersheim. Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 8000 Euro entstand an einem VW Golf bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der B 19, zwischen Harthausen und Igersheim. Ein 75-Jähriger war mit seinem Auto gegen 15 Uhr vermutlich aufgrund Unachtsamkeit nach rechts von der… [mehr]


Gemeinderat tagte

Besorgte Bürger demonstrieren Unmut

Mit Protestplakaten und -schildern, verärgerten Blicken und kritischen Worten empfingen rund 40 besorgte Bürger die Stadträte und den Oberbürgermeister. Bad Mergentheim. Eindeutig und unmissverständlich war im März 2014 die öffentliche Aussage von Oberbürgermeister Udo Glatthaar, dass es nach… [mehr]

Info-Abend

Hilfsangebote müssen oft nur gefunden werden

Bad Mergentheim. Unter dem Motto "Arbeiten in Deutschland - Wer macht was im Main-Tauber-Kreis" präsentierten sich am Mittwochabend Institutionen und Organisationen im evangelischen Gemeindezentrum in Bad Mergentheim. Informationen gab es für in der Flüchtlingsarbeit engagierte Ehrenamtliche, aber… [mehr]

Kegeln

„Kegler vom Hopfen“ hatte die Nase vorn

Erneut rege Resonanz verzeichnete der elfte kreisweite Vergleichskampf im Kegeln für Menschen mit einer Behinderung verzeichnen, der in der Kegel- und Bowlingbahn "Ara" in Markelsheim veranstaltet wurde. Turniersieger im Mannschaftswettbewerb wurden die "Kegler vom Hopfen" der DJK Unterbalbach (693… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Bad Mergentheim

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL