DAS NACHRICHTENPORTAL

Dienstag, 28.03.2017

Suchformular
 
 
Külsheim / Freudenberg / Kreuzwertheim Bad Mergentheim Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Lauda-Königshofen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Weikersheim / Igersheim Weikersheim / Igersheim Wertheim Wertheim Wertheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Schulmeisterschaft Hohenlohe: Kleinfeldtennis auf hohem Niveau / Tolle Leistungen geboten / Endspiel an Spannung nicht zu überbieten

Rekordbeteiligung von 16 Mannschaften freut Verantwortliche

Strahlende Sieger mit ihren Pokalen.

© Schulz

Ein tolles Tennisfest gab es bei den Tennis-Schulmeisterschaften in Igersheim. 16 Mannschaften der Grundschulen aus Assamstadt, Igersheim, Bad Mergentheim, Elpersheim, Weikersheim, Markelsheim und zum ersten Mal aus Lauda, Tauberbischofsheim, Niederstetten und Gaisbach waren am Start.

Das Turnier in Igersheim ist eines von nur drei Turnieren im Bezirk A. Mit zwei verfügbaren Sporthallen ist Igersheim der ideale Austragungsort in der Region für das Turnier und bot damit den optimalen Rahmen für einen Tag voller Tennisspaß für den Tennis-Nachwuchs im Bezirk A des Württembergischen Tennisbundes. Der Referent für Schultennis WTB/Bezirk A, Reinhard Knittel, verfolgte gespannt das Turnier. Er war überrascht von der hohen Anzahl der angetreten Spieler und zeigten sich beeindruckt von den tollen Ballwechseln, die der Tennisnachwuchs bot.

"Es ist ein besonderer Tag auf den in den Grundschulen und Vereinen hin trainiert wurde", betonte Schulleiter Rainer Iwansky in seiner Begrüßung. Dass das Turnier nunmehr zum neunten Mal durchgeführt werden könne, sei der sehr guten Zusammenarbeit der Johann-Adam-Möhler-Schule mit dem TSV Markelsheim zu verdanken. Gemeinsam führe man das Turnier im Rahmen eines Schulprojektes der achten Klasse durch. Sportlehrer Rainer Buck und Jugendsportwart Ingo Schulz übernahmen die Gesamt-Turnierleitung. Tatkräftig unterstützt wurden sie von der stellvertretenden Jugendsportwartin aus Markelsheim, Lena Kimmelmann.

Die 16 Teams starteten in der Vorrunde verteilt in vier 4er-Gruppen. Jeweils zwei Gruppen spielten auf je drei Spielfeldern drei Einzel und zwei Doppel - Schule gegen Schule - in der Erlenbachhalle und in der Großsporthalle.

Die beiden Gruppenersten spielten sich ins Viertelfinale, das in der Großsporthalle ausgetragen wurde. Die Gruppendritten spielten Platz 9, die Gruppenvierten Platz 13 in der Erlenbachhalle aus.

Bereits in den Vorrundenspielen kam es zu sehr engen Matches und hochklassigem Kleinfeldtennis. Die Schulteams zeigten vom ersten Ballwechsel an, dass sie sehr gut vorbereitet nach Igersheim gekommen waren. Die Gruppe Blau gewann Bad Mergentheim 1 ohne Niederlage vor Gaisbach. Die Gruppe "rot" ging mit drei klaren siegen an Markelsheim 1. Der zweite Platz ging äußerst knapp an Igersheim 1. Gruppe "gelb" hatte mit Assamstadt 1 und Elpersheim zwei klare Sieger auf Platz 1 und 2. Die Gruppe "grün" war sehr spannend bis zu den letzten Ballwechsel. Mit 2:1-Siegen hatten sehr knapp Bad Mergentheim 2 und Elpersheim 1 die Nase vorne. Die Viertelfinals waren dann sehr spannend und es kam zu sehr knappen Ergebnissen. Elpersheim1, Elpersheim2, Gaisbach und Igersheim konnten sich trotz sehr starker kämpferischen Leistungen nicht durchsetzen und belegten gemeinsam den 5. Platz. Markelsheim gewann das erste Halbfinale gegen Bad Mergentheim 2 mit 2:1. Bei der Begegnung Mergentheim 1 gegen Assamstadt 1 stand lange kein Sieger fest. Erst kurz vor Spielschluss gelangen den Mergentheimern die entscheidenden Punkte.

Das Endspiel war an Spannung nicht zu überbieten, denn Einzel 1 und Doppel 2 waren sehr ausgeglichen. Mit nur zwei Punkten Vorsprung gingen die Spiele an die Mergentheimer Jungs.

Schulleiter Rainer Iwansky sprach der achten Klasse ein großes Lob aus. Die Klassengemeinschaft habe das Turnier sehr gut geleitet. Auf sechs Spielfeldern wurden 61 Spiele Schule gegen Schule mit 170 Einzeln und 109 Doppeln gespielt. Insgesamt wurden ca. 4000 Punkte ausgespielt und durch die Schiedsrichter gezählt.

Die Betreuungsstation mit Getränken und kleinen Köstlichkeiten, die die Klassenlehrerin Stefanie Friedel zusammen mit den Eltern und den Jugendlichen organisiert hatte, fand bei allen Turnierteilnehmern und Zuschauern großen Anklang. Ein großes Dankeschön ging auch an Rainer Buck, Lena Kimmelmann und Ingo Schulz für die gute Vorbereitung und Gesamtleitung des im Bezirk und Schulbezirk Hohenlohe einmaligen Turniers.

Zusammen mit Bürgermeister Frank Menikheim gratulierte er den beiden erst- und zweitplatzierten Teams aus Bad Mergentheim und Markelsheim für ihre tolle Leistung. Neben dem Pokal und der Urkunde überreichte er den siegreichen Mannschaften die Einladung zum Regierungspräsidiumsfinale am 5. Mai im Leistungszentrum des WTB in Stuttgart Stammheim. Strahlende Gesichter und viel Applaus der Zuschauer gab es auch für die drittplatzierten Teams aus Bad Mergentheim und Assamstadt, die sich über ihre Pokale sichtlich freuten.

Alle Turnierteilnehmer freuten sich über eine Medaille zur Erinnerung an dieses große Tennisfest.

Siegerteams: Platz 1: Bad Mergentheim 1: Moritz Haussler, Noah Mikrut, Max Schulze, Manuel Nusho und Malte Klein. Platz 2: Markelsheim 1: Hanna Frank, Max Schmeißer, Edward Fanons und Nico Kemmer.

Zweimal dritter Platz: Mergentheim 2: Finn Kalwach, Ben Braun, Robin Schwab, Levi Meinczinger und Michael Kraft sowie Assamstadt 1 mit Anton Ehrly, Nico Stumpf, Janne Siegismund, Ina Gerner und Johannes Steffan.

© Fränkische Nachrichten, Dienstag, 21.03.2017
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in Niederstetten

Niederstetten (Württemberg) - Prognose für 0 Uhr

Das Wetter am 28.3.2017 in Niederstetten (Württemberg): klar
MIN. 4°
MAX. 18°
 

 

 
 

Ergebnisse Gemeinderatswahlen

Windpark Klosterwald

In Frauental wird Grenzwert eingehalten

Creglingen. Die Schallmessungen in den vom Windpark Klosterwald betroffenen Gebieten laufen. Auch das zweijährige Fledermaus-Monitoring ist im Gange. [mehr]

Kommentar

Trotz Kritik Hände gereicht

Hart aber fair - so kann man die öffentliche Debatte um das geplante Solarfeld bei Wildentierbach beschreiben. Hart, weil der Bau am Ende mehrheitlich abgelehnt wurde. Dieses Votum muss der bauwillige Landwirt erst einmal wegstecken. Immerhin geht es möglicherweise um die Zukunft seines Hofes… [mehr]

Leserbrief

Bald tote Innenstadt

Die harsche Kritik vom "dreisten Abkassieren", ist in Niederstetten leider die Realität, wie sie auch Stadtrat Ulrich Roth im Zeitungsbericht vom Freitag, 20. Mai, ansprach. Umso unverständlicher ist es auch für die auswärtigen Bürger von den Ortsteilen, dass der Stadt-Sheriff von der… [mehr]

Polizeibericht

Totalschaden

Igersheim. Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 8000 Euro entstand an einem VW Golf bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der B 19, zwischen Harthausen und Igersheim. Ein 75-Jähriger war mit seinem Auto gegen 15 Uhr vermutlich aufgrund Unachtsamkeit nach rechts von der… [mehr]


Deutsches Rotes Kreuz I

„Ich will etwas für die Gesellschaft tun“

Bei allen großen Veranstaltungen in der Region sind die Sanitäter des DRK mit dabei. Um diesen verantwortungsvollen Dienst ausüben zu können, bedarf es einer 50-stündigen Ausbildung. Bad Mergentheim. Seit Januar wird eifrig gelernt und geübt: 13 Frauen und Männer absolvieren zur Zeit einen… [mehr]

Badminton

Meistertitel im Doppelpack

Das gab es in der über 30-jährigen Vereinshistorie noch nie: Beide Badmintonmannschaften des TV Bad Mergentheim sicherten sich in überzeugender Manier und deutlich überlegen den Meistertitel in ihren Ligen. Obwohl die erste Mannschaft nicht in Bestbesetzung zu ihrem letzten Saisonspiel in der… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Bad Mergentheim

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL