DAS NACHRICHTENPORTAL

Samstag, 25.03.2017

Suchformular
 
 
Külsheim / Freudenberg / Kreuzwertheim Bad Mergentheim Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Lauda-Königshofen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Weikersheim / Igersheim Weikersheim / Igersheim Wertheim Wertheim Wertheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Kloster Gerlachsheim: Es können bereits Flächen für berufliche Start-ups, Bürozwecke oder Arztpraxen gemietet werden / Kreistag soll demnächst informiert werden

Neues Konzept wird in Kürze vorgestellt

Archiv-Artikel vom Mittwoch, den 15.02.2017

In Kürze stellt eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der Stadtverwaltung und des Gemeinderates von Lauda-Königshofen, des Kreistages und der Kreisverwaltung das neue Nutzungskonzept für das Kloster Gerlachsheim vor.

© Thomas Schreiner

Das Kloster Gerlachsheim soll möglichst noch in diesem Jahr neu belebt werden. Gegenwärtig können noch einige Flächen für berufliche Start-ups, Bürozwecke oder Arztpraxen angeboten werden.

Gerlachsheim. Der Kreistag des Main-Tauber-Kreises hat die Landkreisverwaltung beauftragt, ein Nut-zungskonzept für das ehemalige Kloster und von 1953 bis 2016 als Senioren- und -Plegeheim genutzte Gebäude auszuarbeiten.

Im vergangenen Jahr wurde das bisherige Seniorenzentrum unter anderem aufgrund neuer gesetzlicher Vorgaben für Altenpflegeheime geschlossen. Der Main-Tauber-Kreis ist nach dem bestehenden Erbbaurechtsvertrag bis zum Jahr 2023 für die Liegenschaft verantwortlich und arbeitet deshalb an einem Folgekonzept. Hiermit hat der Kreistag des Main-Tauber-Kreises die Kreisverwaltung beauftragt.

Unter Leitung von Landrat Reinhard Frank wurde eine Arbeitsgruppe eingesetzt, bestehend aus Vertretern der Stadtverwaltung und des Gemeinderates von Lauda-Königshofen, des Kreistages und der Kreisverwaltung. Inzwischen hat die Wirtschaftsförderung des Landkreises ein erstes Konzept ausgearbeitet, welches in Kürze dem Kreistag vorgestellt werden soll.

"Es gibt derzeit noch einige freie Flächen im zweiten Obergeschoss des Klosters Gerlachsheim", erklärt Dezernent Jochen Müssig. Diese Räume eignen sich für Bürozwecke, berufliche Start-ups oder auch für Praxen unterschiedlicher Art.

Interessenten sollen sich an die Wirtschaftsförderung wenden: Landratsamt Main-Tauber-Kreis - Wirtschaftsförderung, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Ansprechpartner Dezernent Jochen Müssig, Telefon 09341/82-5705, E-Mail: jochen.muessig@main-tauber-kreis.de. lra

© Fränkische Nachrichten, Mittwoch, 15.02.2017
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in Lauda-Königshofen

Lauda-Königshofen

Das Wetter am 25.3.2017 in Lauda-Königshofen: leicht bewölkt
MIN. 3°
MAX. 13°
 

 

 
 

Ergebnisse Gemeinderatswahlen

Leserbrief

Lungenflügel der Natur

Und wieder 4,5 Hektar Wald gerodet für den Windwahn in Gerichtstetten. Dabei weiß jeder, der im Forst arbeitet, was unsere grüne Lunge leistet. So werden in Deutschland im Jahr 1,2 Millionen Tonnen von Kohlenstoff in den Bäumen gebunden. Des weiteren werden durch die Photosynthese 25 Millionen… [mehr]

Polizei sucht Zeugen

Reifenstecher erneut unterwegs

Lauda-Königshofen. Nachdem in der vergangenen Woche in der Julius-Echter-Straße in Lauda-Königshofen zweimal in Autoreifen gestochen worden war, wurde nun ein dritter Fall bekannt. Zwischen Samstag, 18., und Freitag, 24. Juni, stach ein Unbekannter in den rechten Vorderreifen eines in der Lienhart… [mehr]


Fußball

SG will dem Zweiten ein Bein stellen

In der Frauenfußball-Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald trifft die SG Dittwar/Tauberbischofsheim am Sonntag, 26. März um 13 Uhr in Dittwar auf den Tabellenzweiten, die TSG Heidelberg-Rohrbach. In diesem schweren Heimspiel muss das Team von Trainer Joachim Göller alles geben und sich auf sein gutes… [mehr]

Kegeln

„Kegler vom Hopfen“ hatte die Nase vorn

Erneut rege Resonanz verzeichnete der elfte kreisweite Vergleichskampf im Kegeln für Menschen mit einer Behinderung verzeichnen, der in der Kegel- und Bowlingbahn "Ara" in Markelsheim veranstaltet wurde. Turniersieger im Mannschaftswettbewerb wurden die "Kegler vom Hopfen" der DJK Unterbalbach (693… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Tauberbischofsheim

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL