DAS NACHRICHTENPORTAL

Dienstag, 28.03.2017

Suchformular
 
 
Külsheim / Freudenberg / Kreuzwertheim Bad Mergentheim Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Lauda-Königshofen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Weikersheim / Igersheim Weikersheim / Igersheim Wertheim Wertheim Wertheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Gemeinschaftsschule in Lauda: Die Bildungseinrichtung in der Eisenbahnerstadt hat sich einer Fremdevaluation mit Erfolg unterzogen

Ein Leuchtturm in der Schullandschaft

Die Gemeinschaftsschule in Lauda hat sich zum zweiten Mal mit Erfolg einer Fremdevaluation unterzogen. Die Resultate können sich sehen lassen.

© Petra Lackner

Die Gemeinschaftsschule in Lauda hat sich jetzt einer Fremdevaluation unterzogen. Und das mit Erfolg.

Lauda-Königshofen. Alle Schulen in Baden-Württemberg werden in regelmäßigen Abständen begutachtet und bewertet. Im Zeitraum von jeweils fünf Jahren wird diese Untersuchung von Spezialisten des Landesinstituts für Schulentwicklung, so genannten Evaluatoren, vorgenommen. Einer solchen Fremdevaluation unterzog sich die Gemeinschaftsschule Lauda nun bereits zum zweiten Mal. Nun liegt das Ergebnis vor. Und nach der Bekanntgabe des Berichtes im Lehrerkollegium informierte nun Rektor Hartmut Hummel darüber in einer Elternbeiratssitzung.

War es möglich, das außerordentlich hohe Niveau der ersten Untersuchung zu bestätigen? Wie würde der eingeschlagene Weg des individuellen und eigenverantwortlichen Lernens von den außenstehenden Fachleuten eingeschätzt werden? Das waren für alle die spannenden Fragen.

Informationen zur Gemeinschaftsschule in Lauda

An der Gemeinschaftsschule Lauda können die Abschlüsse Mittlere Reife nach Klasse 10, Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder 10 sowie der Übergang auf ein allgemeinbildendes oder berufliches Gymnasium erreicht werden.

64 Lehrkräfte unterrichten die insgesamt 534 Schüler, 277 im Primarbereich und 257 im Sekundarbereich.

Die Schule bietet verschiedene Formen des ganztägigen Lernens und 25 Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf eine inklusive Beschulung an.

Medial ausgestattet ist die Schule im Bereich der Gemeinschaftsschule mit Tablets für alle Schüler. In anderen Klassenstufen sowie an den jeweiligen Standorten stehen Laptops, PC und zum Teil Active-Boards zur Verfügung.

Neben zahlreichen Grundschullehrkräften arbeiten dort Hauptschul- Realschul- und Gymnasiallehrer und werden durch sozialpädagogisches Personal unterstützt. Derzeit ist die Schule noch auf die drei Standorte Mitte, Süd und Oberlauda aufgeteilt. Ab Herbst 2017 beginnt die Generalsanierung des Altbaus am Standort Mitte, bei der die Sekundarstufe für mindestens ein Jahr in Ausweichunterkünften beschult wird. pela

[mehr...]

Herausragende Arbeit

Die Antwort hierauf erfolgte bereits in den einführenden Worten durch Fremdevaluatorin Miriam Munz in der Lehrerkonferenz: Für sie und ihren Teampartner Michael Buck sei die Gemeinschaftsschule Lauda "ein Leuchtturm in der Schullandschaft" und die dort geleistete Arbeit herausragend, denn die " Gemeinschaftsschule Lauda zeichnet sich durch ein lernförderliches Unterrichtsklima aus, das geprägt ist von einem wertschätzenden Umgang miteinander. Die gemeinsam entwickelten Maßnahmen wie Feedbackgespräche zum Verhalten, Verstärkerpläne, Gesprächskreise und Schulversammlungen tragen maßgeblich zum respektvollen Umgang bei. Der Unterricht ist motivierend und herausfordernd gestaltet. Durchgängig werden auch die Lern- und Leistungsbereitschaft und das selbstständige Arbeiten intensiv gefördert. Die Lehrkräfte zeigen hohe Leistungserwartungen an die Schülerschaft und bieten ihnen Herausforderungen, um sie an ihre Leistungsgrenze zu führen".

Doch wie kommt es zu dieser Einschätzung? Der Zeitpunkt der Fremdevaluation wird durch das Landesinstitut für Schulentwicklung festgesetzt. Dann hat die Schule die Aufgabe, ihr Schulportfolio - eine Sammlung der wichtigsten und aussagekräftigsten Dokumente über die Schule - weiterzuleiten. Gesammelt werden hier beispielsweise Dokumente zu schulischen Festen und Feiern, zur Leistungsbewertung oder zu Kooperationen mit außerschulischen Partnern.

Mit Hilfe dieser Dokumentsammlung macht sich das Evaluatorenteam ein Bild über die Arbeit der Schule. Ergänzt werden diese Eindrücke durch Online-Befragungen der Schüler, Eltern und Lehrer. Das so entstandene Bild wird auf den Prüfstand gestellt, wenn die Evaluatoren an die Schule kommen, um dort mehrere Tage zu verbringen.

In dieser Zeit hospitieren die Evaluatoren zum einen in zahlreichen Unterrichtssituationen. Zum anderen führen sie mit Schülern, Eltern, Lehrern und der Schulleitung intensive Gespräche. Überprüft wird somit, ob die Dokumentensammlung ein zahnloser Papiertiger ist oder ob das auf dem Papier Geschriebene auch der schulischen Realität entspricht.

Vier Qualitätsbereiche

Auf diese Weise wurden an der Gemeinschaftsschule Lauda-Königshofen die vier Qualitätsbereiche "Unterricht", "Professionalität der Lehrkräfte", "Schulführung und Schulmanagement" und "Schul- und Klassenklima" sowie die "Bewertung der schulischen Arbeit durch Eltern und Schüler" überprüft. Diese Qualitätsbereiche werden mit Hilfe von 49 Qualitätsstandards anhand von 159 Indikatoren bewertet.

Alle am Schulleben der Gemeinschaftsschule Lauda Beteiligten sind stolz darauf, dass die Schule 48 dieser Qualitätsstandards erfüllt hat. Somit hat die Schule nahezu ausnahmslos in allen untersuchten Bereichen nachgewiesen, dass sie die Zielvorstellungen einer guten Schule bereits absolut erfüllt.

Und das, so die Aussage der Evaluatorin Birgit Munz, habe sie in einer solch überzeugenden Weise bisher in Baden-Württemberg noch nicht erlebt.

Dem entsprechend sind die von dem Evaluatorenteam gegebenen Empfehlungen an die Gemeinschaftsschule der Stadt Lauda-Königshofen eben auch als ein "Weiter so" auf dem eingeschlagenen Weg zu verstehen. Weiter so bei der differenzierten Förderung von Schülern mit unterschiedlichen Leistungsniveaus und weiter so bei der Arbeit mit klassenübergreifenden, kompetenzorientierten, individuellen Lernplänen.

Gerne angenommen

Diese Aufforderung nimmt die Schulgemeinschaft der Gemeinschaftsschule Lauda-Königshofen gerne an. Schließlich sollen auch bei der nächsten Fremdevaluation in einigen Jahren die Eltern und Schülerinnen und Schüler davon überzeugt sein, "dass die fachliche Arbeit an der Schule die Lernenden gut auf ihren weiteren Bildungsweg vorbereitet" und die hohe "Zufriedenheit mit der Schule als Lernort" soll bestehen bleiben. pela

© Fränkische Nachrichten, Montag, 20.03.2017
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in Lauda-Königshofen

Lauda-Königshofen - Prognose für 0 Uhr

Das Wetter am 28.3.2017 in Lauda-Königshofen: klar
MIN. 4°
MAX. 18°
 

 

 
 

Ergebnisse Gemeinderatswahlen

Leserbrief

Lungenflügel der Natur

Und wieder 4,5 Hektar Wald gerodet für den Windwahn in Gerichtstetten. Dabei weiß jeder, der im Forst arbeitet, was unsere grüne Lunge leistet. So werden in Deutschland im Jahr 1,2 Millionen Tonnen von Kohlenstoff in den Bäumen gebunden. Des weiteren werden durch die Photosynthese 25 Millionen… [mehr]

Polizei sucht Zeugen

Reifenstecher erneut unterwegs

Lauda-Königshofen. Nachdem in der vergangenen Woche in der Julius-Echter-Straße in Lauda-Königshofen zweimal in Autoreifen gestochen worden war, wurde nun ein dritter Fall bekannt. Zwischen Samstag, 18., und Freitag, 24. Juni, stach ein Unbekannter in den rechten Vorderreifen eines in der Lienhart… [mehr]


Frauenfußball

2:0-Führung aus der Hand gegeben

SG Dittwar/TBB - TSG HD-Rohrbach 2:4 Dittwar/TBB: Schuchmann, Faulhaber (42. Cimander), Veith, Muck, Scheuermann, Haas, Breuer, Kuhn, Sobotta, Adolf (50. Schweizer), Frank. In der Frauenfußball-Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald musste die SG Dittwar/Tauberbischofsheim gegen den Tabellenzweiten TSG… [mehr]

Badminton

Meistertitel im Doppelpack

Das gab es in der über 30-jährigen Vereinshistorie noch nie: Beide Badmintonmannschaften des TV Bad Mergentheim sicherten sich in überzeugender Manier und deutlich überlegen den Meistertitel in ihren Ligen. Obwohl die erste Mannschaft nicht in Bestbesetzung zu ihrem letzten Saisonspiel in der… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Tauberbischofsheim

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL