DAS NACHRICHTENPORTAL

Montag, 20.02.2017

Suchformular
 
 
Külsheim / Freudenberg / Kreuzwertheim Bad Mergentheim Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Lauda-Königshofen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Weikersheim / Igersheim Weikersheim / Igersheim Wertheim Wertheim Wertheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Benefizkonzert: Offizielles Udo-Lindenberg-Double Rudi Wartha brachte Becksteiner Kilian-Keller zum Beben / 1000 Euro Erlös für Nierenstiftung

Ein „Feiertag“ für die gute Sache

Archiv-Artikel vom Donnerstag, den 01.12.2016

Von unserem Mitarbeiter Philipp Hahn

Über vier Stunden Musikprogramm, 400 Besucher und 1000 Euro Erlös: Das Udo Lindenberg-Double Rudi Wartha sorgte in Beckstein für ein unvergessliches Benefizkonzert zugunsten der Nierenstiftung.

© Philipp Hahn

Über vier Stunden Musikprogramm, 400 Besucher und 1000 Euro Erlös: Das Udo Lindenberg-Double Rudi Wartha sorgte in Beckstein für ein unvergessliches Benefizkonzert.

Beckstein. Eine Show der Superlative bot sich am Wochenende im St. Kilian-Keller in Beckstein: Das offizielle Udo-Lindenberg-Double Rudi Wartha aus Lauda lud zusammen mit Sänger- und Showkollegen sowie der Becksteiner Winzer eG zum Wohltätigkeitskonzert ein, sodass nicht nur eine Zeitreise durch die Punk- und Rockgeschichte der vergangenen 40 Jahre geboten wurde, sondern auch 1000 Euro an Spendengelder für wohltätige Zwecke gesammelt wurde.

Begonnen hatte der Abend mit der Sängerin Julia Scholz aus Dittwar, deren Repertoire aus Rock- und Popsongs bereits erste Tanzwütige begeisterte. Für gewöhnlich sorgt sie auf Hochzeiten und öffentlichen Veranstaltungen für fetzige Stimmung; in Beckstein setzte sie mit ihrem Soloauftritt musikalische Statements.

Dem "classic rock" hatte sich Danny McCoy verschrieben, der Evergreens der Rockmusik aus den 60er bis 90er Jahren coverte. Die Bühnenerfahrung des gebürtigen Briten reicht dabei bis in die 1970er Jahre zurück, zusammen mit namhaften Rockbands wie "Whitesnake", "The Sweet" oder "Smokie" stand er als sogenannter "Supporting Act" auf der Bühne und gründete 2014 zusammen mit dem letzten noch lebenden Bandmitglied der Rockband "T.Rex" die Tribute - Band "X T.Rex", in der er als Leadsänger den Glam-Rock des vergangenen Jahrhunderts europaweit weiter in Szene setzt.

Im Jahr 2011 zog er der Liebe wegen nach Erfeld nahe Hardheim und tourt seitdem auch mit seiner Frau Claudia in Solobesetzung durch Deutschland. In Beckstein interpretierten sie zusammen unter anderem Songs von "Bon Jovi" oder "Ozzi Osbourne", aber auch von McCoys Idolen der Band "T.Rex".

Bekannte Unterstützung

Den Höhepunkt des Abends bildete schließlich die Show des Udo-Lindenberg-Doubles Rudi Wartha aus Lauda, der den Tag kurzerhand zum Feiertag deklarierte. Mit einer Zeitreise aus den 70er Jahren bis heute inszenierte er melancholische bis punkige Klassiker seines Vorbilds Udo Lindenberg, zu denen er sich prominenten Support aus dem gesamten Bundesgebiet einlud. So unterstützten ihn Karin Wadle, zweimalige Misses Rheinland-Pfalz, am Cello und als Tänzerin, der Gitarrist Horst Luksch sowie seine Kollegen der Panik-Gemeinde, unter anderem Rolando Pacella aus dem Rheinland und "Üller und Steini" aus Berlin, die als weitere Udo-Lindenberg-Doubles Warthas Auftritt durch besondere Bühnenhighlights exzellent mitwirkten und unterstrichen.

Zusätzlich holte sich Wartha mit der erfahrenen Rocksängerin Anke Dinkel, Frontfrau der Stuttgarter Rockband "SoWhat", Verstärkung auf die Bühne. Doch auch in seinem direkten Umfeld fand er künstlerische Unterstützung: die "Kids" der KJG Lauda, darunter Miriam und Johanna Koczy, Amelie und Luisa Waldecker, Jamie Lee Bass sowie Hannes Spies, traten zusammen mit Wartha zum Song "Wozu sind Kriege da" auf, der so manchem Zuschauer Tränen in die Augen zauberte.

Das Korsett von Warthas knapp vierstündigem Auftritt schnürte dabei nicht nur Party und Stimmung mit ein. "Keine Mutter will ihr Kind im Krieg verlieren"; wie sein Vorbild Udo Lindenberg übte Wartha sich in Gesellschaftskritik, erwähnte dabei die aktuellen Kriege der Welt genauso wie die angespannte Situation zur Zeit des Eisernen Vorhangs und der Wende. Ferner setzte er mit dem Lied "Bunte Republik Deutschland" und seiner Parole "Rock gegen Rechts" ein friedenspolitisches Statement.

Werbung für Organspende

Weiterhin schlug Wartha gekonnt einen Bogen zu seinem eigenen Leben, seinen Fans und seinen Freunden, die ihn durch seine persönlich schweren und schicksalhaften Zeiten getragen hatten. Dieser Abend sollte ganz dem guten Zweck und der Wohltätigkeit dienen. So wurde nicht nur für die interkontinentale Udo-Lindenberg-Stiftung, die sich in Afrika unter anderem zum Bau neuer Schulen und Wasserleitungen einsetzt, sondern auch für die Organspende und die Nierenstiftung kräftig die Werbetrommel geschürt.

Geburtstagssong "Melancholie"

Umrundet wurde Warthas Auftritt durch die Premiere des Geburtstagssongs "Melancholie", der Udo Lindenberg zu seinem 70. Geburtstag gewidmet war. Begleitet wurde die Inszenierung, die aus einer Gemeinschaftsproduktion des Produzenten Thomas Hemming, des Gitarristen Horst Luksch und schließlich von Rudi Wartha selbst entstand und auf der Facebook-Seite des Doubles zum Download angeboten wird, von einem Meer aus Feuerzeugen und Sternschmeißern. "Die Leute sind für die gute Sache abgegangen wie Zäpfchen", resümierte Rudi Wartha in guter Lindenberg-Manier den Abend, während für den Veranstalter Michael Spies der Becksteiner Winzer die Kellerdecke symbolisch abgeschraubt wurde und der Saal mit rund 400 Gästen "aus allen Nähten platzte".

Spies und Wartha sind bereits seit 35 Jahren befreundet und mit der Nachricht, dass das Udo-Lindenberg-Double wieder erfolgreich durch Deutschland toure, kam der gemeinsame Gedanke auf, das letzte Konzert des Jahres heimatnah bei den Becksteinern zu veranstalten - ein gelungenes Wohltätigkeitskonzert, dessen Wiederholung bereits im kommenden Jahr nicht nur angekündet ist, sondern das auch eine stattliche Summe von 1000 Euro für wohltätige Zwecke in die Kassen spülte.

© Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 01.12.2016
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in Lauda-Königshofen

Lauda-Königshofen - Prognose für 15 Uhr

Das Wetter am 20.2.2017 in Lauda-Königshofen: Sprühregen
MIN. 4°
MAX. 8°
 

 

 
 

Ergebnisse Gemeinderatswahlen

Leserbrief

„Osttrasse gründet auf fragwürdigem Gutachten“

Wie schön, dass wir als Bürgerinitiative schon vor unserer Gründungsversammlung so weit ernst genommen werden, dass wir Ihnen, Herr Engel, einen Leserbrief wert sind. Das ehrt uns, sitzen wir doch eigentlich im gleichen Boot. Genau wie Sie wollen wir uns für die Verbesserung der Verkehrssituation… [mehr]

Polizei sucht Zeugen

Reifenstecher erneut unterwegs

Lauda-Königshofen. Nachdem in der vergangenen Woche in der Julius-Echter-Straße in Lauda-Königshofen zweimal in Autoreifen gestochen worden war, wurde nun ein dritter Fall bekannt. Zwischen Samstag, 18., und Freitag, 24. Juni, stach ein Unbekannter in den rechten Vorderreifen eines in der Lienhart… [mehr]


Hallenfußball

Spieltage der F- und E-Junioren

Für die F-und E-Junioren im Fußballkreis Tauberbischofsheim stehen am kommenden Wochenende folgende Hallenspieltage auf dem Programm: Samstag, 18. Februar Tauberbischofsheim, Wörthalle: F-Junioren, Gruppe 1 (3. Spieltag), Beginn 11 Uhr: SV Distelhausen, TSV Tauberbischofsheim, DJK Unterbalbach, SV… [mehr]

Turnen

Jetzt wird’s ernst

Nach einem erfolgreichen dritten Platz in der 3. Bundesliga mit der ersten Mannschaft startet die Saison 2017 in diesem Jahr mit der zweiten und dritten Männermannschaft der KTV Hohenlohe in der STB-Liga. Im vorigen Jahr musste sich Hohenlohe II mit einem vierten Platz in der Landesliga zufrieden… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Tauberbischofsheim

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL