DAS NACHRICHTENPORTAL

Dienstag, 28.03.2017

Suchformular
 
 
Külsheim / Freudenberg / Kreuzwertheim Bad Mergentheim Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Boxberg / Assamstadt / Ahorn Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Grünsfeld / Großrinderfeld / Wittighausen Lauda-Königshofen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Niederstetten / Creglingen Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Tauberbischofsheim / Königheim / Werbach Weikersheim / Igersheim Weikersheim / Igersheim Wertheim Wertheim Wertheim

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Freiwillige Feuerwehr, Abteilung „Kernstadt“: Versammlung abgehalten / Stadträte wissen, dass der „Schuh gewaltig drückt“

272 Mal in einem Jahr ausgerückt

Die Sportabzeichen in Silber wurden an Ingo Arnold, Philipp Retzbach, Andreas Schäller und Jürgen Klingler übergeben. Abteilungskommandanten Ralf Nied und dessen Stellvertreter Peter Brünner gratulierten.

© Stadt

Bei insgesamt 272 Einsätzen leisteten die Kameraden der Feuerwehr-Abteilung "Stadt" im vergangenen Kalenderjahr knapp 8000 Einsatzstunden.

BAD MERGENTHEIM. Von einem arbeitsintensiven Jahr 2016 berichtete Abteilungskommandant Ralf Nied auf der jüngsten Versammlung der Abteilung "Stadt". Er ging in seinem Jahresbericht vor allem auf die Veränderungen im Bereich Ausbildung ein. So wurden im vergangenen Jahr, durch die Einführung eines neuen Ausbildungskonzeptes, die Ausbildungs- und Übungszeiten um rund 900 Stunden erhöht.

Besondere Höhepunkte waren gemeinsame Übungen mit der DLRG an der Tauber und zuletzt im Freibad, die gemeinsame Verkehrsunfall-Übung mit den DRK-Kreisverbänden Bad Mergentheim und Tauberbischofsheim sowie den Notärzten aus Bad Mergentheim und die Einführung des Lehrgangs "CSA-Träger" in Zusammenarbeit mit den Wehren aus Lauda-Königshofen, Tauberbischofsheim und Wertheim.

Zu den 272 Einsätzen im vergangenen Jahr zählten neben zahlreichen Brandmeldealarmen, einige Bränden, Verkehrsunfälle und weitere technische Hilfeleistungen. Hinzu kommen Wachdienste beim Pferdemarkt und bei den Veranstaltungen der Heimattage.

Anstrengend aber erfolgreich war auch die Ausrichtung der Sicherheitstage rund um die Feuerwache Bad Mergentheim im vergangenen September, an denen sich die Abteilung "Stadt" gemeinsam mit Polizei und DRK den Bürgern präsentierte. Ralf Nied dankte den Kameraden für ihren Einsatz an diesen beiden Tagen.

Neben der Ausbildungs- und Einsatztätigkeit berichtete Nied auch von weiteren Aktivitäten. So engagieren sich beispielsweise Kameraden beim Feuerwehrsport oder in der Kleiderkammer und auch die Kameradschaft kam im vergangenen Jahr nicht zu kurz. Wichtig sei aber auch der Kontakt zu den Partnerwehren in Digne les Bains (Frankreich) und Bregenz (Österreich), der auch weiterhin gepflegt wird.

Der Jugendgruppenleiter Sami Gabr-Rayan, der sein Amt abgibt, berichtete im Anschluss von den Aktivitäten der Jugendfeuerwehr und nannte unter anderem die Ausrichtung einer 24-Stunden-Übung, die Mitarbeit der Jugendfeuerwehr bei den Sicherheitstagen und die Abnahme der Jugendflamme als besondere Programmpunkte im vergangenen Jahr. Abschießend bedankte er sich, gemeinsam mit Jugendbetreuer Thorsten Frank, für die Unterstützung in den vergangenen Jahren, bevor er die Leitung der Jugendfeuerwehr an Philipp Retzbach und Kevin Stumpf übergab.

Über die Aktivitäten der 19 Mann starken Altersabteilung berichtete Klaus Riegel. Gleichzeitig appellierte er, unter Kameraden immer füreinander da zu sein. Nicht nur Dank sondern auch mahnende Worte gegenüber den Stadträten brachte Riegel vor. Enttäuscht sei er beispielsweise darüber, die Hauptversammlung in der Fahrzeughalle abzuhalten. Er bat um den nötigen Ernst bei Entscheidungen die die Feuerwehr betreffen und um Verständnis bei Neuanschaffungen. So könne und solle man sich im Gemeinderat in Sachen Feuerwehr "nicht zu sehr auf den Geldbeutel setzen".

Nachdem Klaus Riegel sein Amt als Leiter der Abteilungsversammlung an diesem Abend niederlegte, überreichte ihm die Abteilungsführung zum Dank für sein jahrelanges Engagement in der Altersabteilung, ein kleines Präsent.

Bürgermeister-Stellvertreterin Manuela Zahn überbrachte die Grußworte der Stadt und dankte vor allem für die Unterstützung bei den Heimattagen. Tief beeindruckt war sie von der Vielzahl an Einsätzen und den vielen Stunden an Freizeit, die die Kameraden einbringen und lobte deren selbstlosen Einsatz für die Bürger zu allen Tages- und Nachtzeiten.

Sie wisse, dass der Schuh bei den Fahrzeugen und der Fahrzeughalle gewaltig drückt. Die Stadträte wollen hier allerdings verstärkt helfen und so sei beispielsweise ein neuer Einsatzleitwagen (ELW) bereits genehmigt.

Andreas Geyer, Leiter der Feuerwehr Bad Mergentheim, lobte in seinen Grußworten das neu eingeführte Ausbildungskonzept. Er bedankte sich für die 272 Einsätze im Jahr 2016. Besonders die hohe Einsatzbereitschaft beeindrucke ihn sehr.

Nach einem Einblick in die anstehenden und bereits laufenden Beschaffungen von DLK und ELW, bedankte sich Geyer für den Einsatz der Kameraden und meinte, er sei "sehr stolz Leiter dieser Feuerwehr zu sein".

Danach wurden die abgelegten Sportabzeichen in Silber an Ingo Arnold, Philipp Retzbach, Andreas Schäller und Jürgen Klingler übergeben. Abteilungskommandanten Ralf Nied und dessen Stellvertreter Peter Brünner konnten, gemeinsam mit Geyer, an diesem Abend zudem acht Beförderungen aussprechen. Patrick Bauer wurde zum Oberfeuerwehrmann, Christian Zwecker und Maximilian Kandziora wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Zum Löschmeister wurde Thorsten Frank befördert. Alexander Kreis und Ingo Nordahl wurden zum Oberlöschmeister und Jens Nied und Maikel Rutzka zum Hauptlöschmeister befördert.

Ein abschließendes Grußwort richtete der inzwischen eingetroffene Oberbürgermeister Udo Glatthaar an die Feuerwehrleute.

Weiterhin überbrachte er den Dank für die Unterstützung und die unkomplizierte Zusammenarbeit beim Brand in der Altstadt von Tauberbischofsheim seines Amtskollegen Wolfgang Vockel.

Stolz konnte Glatthaar zudem verkünden, dass neben der Anschaffung eines neuen ELW auch Gelder für den Bau des Jugendraums genehmigt wurden. stv

© Fränkische Nachrichten, Samstag, 18.03.2017
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in Bad Mergentheim

Bad Mergentheim - Prognose für 0 Uhr

Das Wetter am 28.3.2017 in Bad Mergentheim: klar
MIN. 4°
MAX. 18°
 

 

 
 

Leserbrief

Wurde der neue Flügel ohne Sachverstand angeschafft?

Neuer Flügel ohne Sachverstand? Vielleicht befeuert durch die deutliche Kritik des Pianisten Justus Frantz gegenüber dem Bad Mergentheimer Oberbürgermeister, hat sich die Kurverwaltung entschlossen, dieses elende, ständig reparaturanfällige Instrument durch ein neues zu ersetzen. Dafür gebührt der… [mehr]

Über 1000 Euro Schaden

Nach Unfall geflüchtet

Bad Mergentheim. Über 1000 Euro Sachschaden hinterließ ein Unbekannter, nachdem er in der Zeit zwischen 15 und 19 Uhr mit seinem Wagen gegen einen in der Wolfgangstraße geparkten Audi fuhr. Nach dem Unfall flüchtete er, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Da die Polizei keine Hinweise auf den… [mehr]


Kunstausstellung eröffnet

Tänzerisch zur lichten Gestalt werden

Das Skulpturenprojekt "Lichtgaenger" wurde im Weikersheimer Schlossgarten eröffnet. Die Ausstellung versteht sich als Gegenpol zu Gewalt, Macht und Gier. Weikersheim. Ein Kunstwerk, in dem Lichtgestalten tanzen, fliehen, sich verdoppeln und verschwinden, in dem sich Himmel und Erde berühren, und in… [mehr]

Creglinger Kunstverein

Manchmal wird’s ein bisschen schräg

Creglingen. Da tänzelt er werbend über die Bretter hin zu Fräulein Gerda. Mit Strohhut und langstieliger Rose. Charmant übergibt er sie seiner Angebeteten. Doch Fräulein Gerda ist nur ein momentanes, vorübergehendes Vergnügen, denn schon ist er "scharf auf Erika". Auch eine Erika befindet sich… [mehr]

Badminton

Meistertitel im Doppelpack

Das gab es in der über 30-jährigen Vereinshistorie noch nie: Beide Badmintonmannschaften des TV Bad Mergentheim sicherten sich in überzeugender Manier und deutlich überlegen den Meistertitel in ihren Ligen. Obwohl die erste Mannschaft nicht in Bestbesetzung zu ihrem letzten Saisonspiel in der… [mehr]

Kontakt zur Redaktion Bad Mergentheim

 
 

DAS NACHRICHTENPORTAL