DAS NACHRICHTENPORTAL

Freitag, 24.03.2017

Suchformular
 
 
IT-Messe CeBIT

Viel Beifall für CeBIT-Neuausrichtung - und leise Zweifel

Event, Emotionen, Coolness - die CeBIT will sich mal wieder neu erfinden. Auch Privatpublikum soll wieder willkommen sein. Firmen sehen darin eine Chance, die Digitalisierung in der Gesellschaft zu verankern. Aber es gibt auch Zweifel - und einen Verdacht. [mehr]

Haus & Garten

Dünger zum Nulltarif: Der eigene Kompost

Die einen schimpfen ihn „Rattenfalle“, die anderen lieben den Kompost, weil er das ökologische Bewusstsein stärkt. Im Hausgarten ist er eine sinnvolle Sache für den Stoffkreislauf, sofern er richtig angelegt ist. [mehr]

Wohlfühlwochen

Sich begeistern, immer neugierig und in Bewegung bleiben

"Um die ewige Jugend zu erlangen würde ich viel tun - mit Ausnahme von Gymnastik und frühem Aufste-hen." So pflegte der für seine Ironie bekannte Schriftsteller Oscar Wilde zu spotten. Nun ja, es muss ja nicht gleich die ewige Jugend sein: Aber alt werden, ohne es im Kopf zu sein - darauf hoffen so… [mehr]

Altersvorsorge

Schon früh an später denken

Berlin. Mit 30 Jahren haben viele ganz andere Dinge als die Rente im Kopf: den Start ins Berufsleben, Reisen oder die Gründung einer Familie. Trotzdem ist es wichtig, für das Alter vorzusorgen. "Wer dies außen vor lässt, dem droht später unter Umständen die Gefahr der Altersarmut", warnt Annabel… [mehr]

Duale Hochschule Mannheim

„Basis für lebenslanges Lernen schaffen“

? Wir erleben rasante Zeiten des Wandels. Welche Branchen sind an der DHBW besonders gefragt? Wo liegt der Fokus bei den Interessen der Studierenden? Prof. Dr. Andreas Föhrenbach: Insbesondere grundständige Studienrichtungen wie Informatik oder Maschinenbau sind wieder gefragt. Die Nachfrage an… [mehr]

Kunstwerke vor Klimaschäden schützen

Wenn bei Regenwetter eine Schulklasse ins Museum kommt, sind die kostbaren Güter schnell in Gefahr. Nun arbeiten Forscher in Fulda daran, wie sich das Raumklima verbessern lässt. [mehr]

Betreuung

Enkel halten Großeltern länger fit

Weinheim. Wenn beide Eltern arbeiten, wird die Betreuung eines Kindes zur Herausforderung. Für die Großeltern hat das aber auch etwas Gutes: Sie kommen häufiger zum Einsatz. Das nützt ihnen auch selbst, wie eine Studie aus Basel zeigt. Darüber berichtet die Zeitschrift "Psychologie Heute" (Ausgabe… [mehr]

Verein Landwirtschaftlicher Fachbildung Main-Tauber

Zielkonflikte nicht zu vermeiden

Bei der Mitgliederversammlung des Vereins Landwirtschaftlicher Fachbildung (VLF) in Boxberg blickten der Vorsitzende Kurt Stodal und Geschäftsführer Meinhard Stärkel auf zahlreiche Aktivitäten der berufsbezogenen Erwachsenenbildung 2016 zurück. Die Veranstaltungen von Schweinehaltung bis Weinbau… [mehr]

Im Frühjahr

Handarbeit im Weinberg zu verrichten

Im Frühjahr greifen die Winzer im Weinberg zur Schere. Die einzelnen Reben werden auf ein bis zwei Ruten gekürzt, um eine gute Ernte zu sichern. Bis heute handelt es sich um intensive und aufwendige Handarbeit, die bei einem größeren Betrieb mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann. Bevor die… [mehr]

Klärschlammverordnung

Rückgewinnung vorgesehen

In Klärschlamm ist auch der Pflanzennährstoff Phosphor enthalten. Dieser geht jedoch weitgehend verloren, weil zum einen zwei Drittel der in Deutschland anfallenden 1,8 Millionen Tonnen Klärschlamm verbrannt werden. Zum anderen werden die Anforderungen an die derzeit noch in Landwirtschaft und… [mehr]

Gemüsebau in Deutschland

Spargel, Zwiebeln, Möhren führend

Im Gemüseanbau liegt Spargel weiter an erster Stelle. 2016 wurden die Stangen auf einer Fläche von 27 000 Hektar angebaut - fünf Prozent mehr als 2015. Das entspricht einem Fünftel der gesamten deutschen Gemüseanbaufläche, so das Statistische Bundesamt. Auf dem zweiten Platz lagen Speisezwiebeln… [mehr]

Landwirtschaft & Natur

Zu schade für die Tonne

Nicht jeder Abfall ist Müll. Altes und Kaputtes lässt sich mit etwas Kreativität einfach wiederverwerten. Und das nicht nur, um Ressourcen zu schonen und Geld zu sparen, sondern einfach auch, weil es Lösungen für Alltagsprobleme bietet. So sorgen etwa alte Plastikflaschen im Hausflur für Platz und… [mehr]

Sommersträuße aus dem eigenen Garten

Dahlie der Klassiker im Schnittblumenbeet

Einen Strauß Blumen aus dem eigenen Garten holen und die Farben und Düfte drinnen genießen - wer ein Schnittblumenbeet anlegt, macht sich damit selbst ein blumiges Geschenk. Für Küche, Wohnzimmer oder Schlafzimmer oder als persönliche Aufmerksamkeit für den nächsten Besuch bei Freunden, Nachbarn… [mehr]

Rollrasen für einen grünen Frühling

Unkompliziert, schnell und schön

Welcher Gartenbesitzer möchte sich nicht das ganze Jahr über an seinem frischen, grünen Rasen erfreuen? Viele haben aber eher die Erfahrung gemacht, dass ihr Rasen eben nicht so gut aussieht wie der auf dem Fußball- oder Golfplatz. Und sie wissen: Eine Fläche mit dem Aussäen von Grassamen zu… [mehr]

Minister Peter Hauk

Ausbreitung Richtung Süddeutschland

Die Blauzungenkrankheit hat sich 2016 und zu Beginn 2017 in Frankreich, Österreich und Italien weiter Richtung Süddeutschland ausgebreitet. Das Friedrich-Loeffler-Institut, Nationales Referenzlabor auf der Insel Riems, und die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin rechnen mit einer baldigen… [mehr]

Landwirtschaft

Gemeinsamer Antrag startet

Die Landwirte können ihren Gemeinsamen Antrag voraussichtlich ab Mittwoch, 1. März, im Flächeninformations- und Onlineantragssystem "Fipna" bearbeiten und abschließen. Frühzeitig vertraut machen Das Landwirtschaftsamt empfiehlt, sich frühzeitig mit der Arbeit in "Fiona" vertraut zu machen. Um dies… [mehr]

Garten praktisch

Attraktiver Wuchs durch Stäbe

Ein aufrecht und gleichmäßig gewachsener Baum mit einer wohlgeformten Krone ist rund ums Jahr ein Blickfang in Gärten, Parks und Landschaften. Der Idealtypus, den die meisten vor Augen haben, besteht aus einem kräftigen, geraden Stamm, dessen Trieb sich in der Baumkrone weiter nach oben zieht und… [mehr]

Leserbrief

Viele Fragen zu Frau Hendricks

Gegen die Welthandelsabkommen Ceta und TTIP demonstrierten in den letzten Jahren immer wieder Verbrauer-, Naturschutz- und Umweltverbände, weil sie sich um den Verfall unserer hohen Hygiene- und Lebensmittelstandards fürchten. Kennt Frau Hendricks unsere Hygiene-und Lebensmittelstandards überhaupt… [mehr]

Formschön gewachsen

Gewächse fallen besonders in das Auge

Wenn man in einem abwechslungsreich bepflanzten Garten spazieren geht, ist es ein Genuss fürs Auge, einzelne grazil gewachsene Sträucher und Bäume aus nächster Nähe wahrzunehmen. Es lohnt sich, hin und wieder nicht nur den Garten oder das Beet als Ganzes, sondern auch einmal eine einzelne Pflanze… [mehr]

Wurzeln

Wenn die Pflanzen wachsen

Die Wurzeln von Pflanzen können auch im Boden Licht wahrnehmen und auf diese Weise ihr Wachstum an die Lichtbedingungen der Umgebung anpassen. Das lässt eine Untersuchung des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie in Jena und der Nationalen Uni Seoul in Korea vermuten. Die Studie wurde in… [mehr]

Leserbrief

Es muss Abhilfe geschaffen werden

Als ein um Aufklärung bemühter Zeitungsleser bin ich auf den Kommentar von Herrn Mende vom 11. Februar mit der Überschrift "Wie Elefant im Porzellanladen" gestoßen. Es war sehr schnell erkennbar, dass es um die Bauernregeln des Umweltministeriums ging. Meine Hoffnung, dass der Kommentator eine… [mehr]

Wiesen

Die Vielfalt wird reduziert

Würden alle Menschen zum gleichen Frisör gehen, dann sähe die Welt in Bezug aufs Haarstyling wohl weniger bunt und vielfältig aus. Was für das menschliche Haupthaar gilt, trifft auch auf die Wiesen zu. Große Unterschiede Es gibt kleinräumig sehr große Unterschiede in der Artenzusammensetzung von… [mehr]

Flächenmanagement

Clever planen

Die Region Rheinbach/Meckenheim könnte ein Vorreiter werden in Sachen Flächenmanagement für mehr Klimaschutz. Wissenschaftler der Uni Bonn haben sich dazu dem Schnittholz aus der Obstbauregion angenommen. Rheinbach/Meckenheim gehört zu den größten Obstanbaugebieten Deutschlands, aber das… [mehr]

Umstrittene Kampagne des Bundesumweltministeriums

Landwirte brauchen „keine Gängelung“

1,6 Millionen Euro an Steuergeldern hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks für eine Kampagne ausgegeben - und damit für viel Unmut gesorgt. "Steh'n im Stall zu viele Kühe, macht die Gülle mächtig Mühe" - dies ist eine jener "neuen" Bauernregeln" die unter dem Motto "Gut zur Umwelt. Gesund für… [mehr]

Interview

„Wir brauchen Kampagnen ’für’ und nicht ’gegen’ die Landwirtschaft“

Im Interview mit unter Zeitung zeigt sich Alois Gerig, seit Januar 2015 Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft im Deutschen Bundestag, wütend und empört über die Kampagne, die das Bundesumweltministerium zwischenzeitlich in 70 größeren Städten startete. Auch wenn sie jetzt… [mehr]

Landwirtschaft & Natur

Wie Elefant im Porzellanladen

Klaus T. Mende zur Kampagne des Umweltministeriums [mehr]

Evangelisches Bauernwerk

Der Dauer-Frust frisst die Familie auf

Die Preiskrisen in der Landwirtschaft haben massive Auswirkungen - nicht nur aufs Betriebsergebnis. Ganze Familien leiden, Beziehungen können zerbrechen. "Die" landwirtschaftliche Krise gibt es nicht - ein bäuerlicher Betrieb ist ein komplexes Gebilde. Nicht nur markt- und betriebswirtschaftliche… [mehr]

Dem Lupinenblattkäfer auf der Spur

Erste erfolgversprechende Ansätze

Wer Lupinen anbaut, fürchtet nichts mehr als den Lupinenblattrandkäfer. Tatsächlich drohen bei einem Befall mit einem der beiden spezifischen Lupinenschädlinge/Sitona gressorius/ oder /Sitona griseus je nach Region Ertragsausfälle von bis zu 40 Prozent. [mehr]

Rote-Bänder-Krankheit

Pilzerreger gefährdet Kiefern

Der Schadpilz "Dothistroma septosporum" ist 2015 in Brandenburg und 2014 in Baden-Württemberg erstmals an Kiefernbäumen festgestellt worden. Befallen waren in Brandenburg vor allem Jeffrey-Kiefern und Gelb-Kiefern, in Baden-Württemberg Schwarzkiefern. Der Erreger verursacht eine rötliche Bänderung… [mehr]

Lilien

Zwiebelhafte Kraftpakete

Lilien (Lilium) können über einen Meter, einige Arten und Sorten sogar bis zu zwei Meter hoch werden. Sie bilden große Blüten in strahlendem Weiß, knalligen Farben oder exotischen Mustern. Kaum zu glauben, dass diese imposanten Pflanzen aus nicht einmal faustgroßen Blumenzwiebeln entstehen. "Die… [mehr]

Erdbeeren sind einfach unwiderstehlich

Forschung und Gartenbau Hand in Hand

Reif, rot und prall: Erdbeeren sind einfach unwiderstehlich. So manche vielversprechend aussehende Frucht enttäuscht jedoch, was das Aroma angeht. Das liegt häufig daran, dass Erdbeeren für den Erwerbsanbau in erster Linie auf Haltbarkeit gezüchtet werden - für die langen Transportwege vom Feld in… [mehr]

Wasserversorgung von Pferden im Winter

Kalt oder warm – was ist gewünscht?

Wasser ist die Basis jeden Lebens - das gilt auch für Pferde. Deshalb sollte für eine ausgeglichene Wasserbilanz im Körper stets eine ausreichende Zufuhr von Trinkwasser in sauberer und gesundheitlich unbedenklicher Qualität gewährleistet sein. Doch gerade im Winter stellt sich die Frage: Welche… [mehr]

Phosphat aus Kuhmist

Erste Resultate sehr vielversprechend

Nicht nur hierzulande, sondern auch in den USA besteht die Gefahr der Nährstoffauswaschung bei der Ausbringung von Flüssigmist auf landwirtschaftlich genutzten Flächen. Nicht genügend Fläche In den USA sind es vor allem intensive Milchviehbetriebe, die oftmals nicht über genügend Flächen zur… [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in Tauberfranken

Tauberbischofsheim - Prognose für 3 Uhr

Das Wetter am 24.3.2017 in Tauberbischofsheim: wolkig
MIN. 4°
MAX. 13°
 

 

Lesergruppe

Bewusstes Essen erhöht Sättigungsgefühl

Die Teilnehmer unserer die Wohlfühlwochen begleitenden Lesergruppe biegen in die Zielgerade ein. Diesmal ging es im theoretischen Teil mit unserer Ernährungsexpertin Monika Maurer um Essen und Psyche. Es ist nämlich nicht nur wichtig, was wir essen, sondern auch wie wir unsere Nahrung zu uns nehmen… [mehr]

Weitere Sonderveröffentlichungen

Hier geht es zu weiteren Sonderveröffentlichungen im fnweb

 

DAS NACHRICHTENPORTAL