DAS NACHRICHTENPORTAL

Dienstag, 17.01.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Gastronomie: Ex-Porsche-Chef expandiert mit Tialini

Wiedeking plant Lokal in Heidelberg

Von unserem Redaktionsmitglied Alexander Jungert

Wendelin Wiedeking im Ludwigshafener Tialini-Restaurant.

© dpa

Heidelberg. Der frühere Porsche-Chef Wendelin Wiedeking eröffnet Mitte des Jahres in der Heidelberger Altstadt ein Restaurant seiner Tialini-Kette. Über die Höhe der Investitionen machte ein Sprecher keine Angaben. In sein erstes Lokal in Ludwigshafen, das vor fast genau vier Jahren eröffnete, hatte Wiedeking rund eine Million Euro gesteckt.

Tialini, das Pizza und Pasta anbietet, kommt in die Räume eines Restaurants in der Hauptstraße, das in den kommenden Tagen schließt. Teile des Hauses stehen unter Denkmalschutz. Heidelbergs Innenstadt sei "jung und lebendig", sagte ein Sprecher. Es gebe viele Studenten und Touristen. Wie viele Arbeitsplätze entstehen werden, konnte der Sprecher noch nicht sagen. In Ludwigshafen hat das Tialini rund 35 Mitarbeiter, insgesamt beschäftigt die Kette derzeit 150 Menschen.

Heidelberg wird nach Ludwigshafen, Karlsruhe, Stuttgart und Freiburg der fünfte Standort. Wiedeking, 64, gehört die Kette alleine. Er lebt in Bietigheim-Bissingen unweit von Stuttgart. Seit seinem Abschied bei Porsche 2009 hat Wiedeking mit der Autobranche nichts mehr zu tun. Stattdessen gehören dem einst hoch bezahlten Manager (100 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2007/2008) ganz oder teilweise mehrere Reiseportale im Internet und eine Schuhmanufaktur.

Nach einem monatelangen Prozess hatte das Stuttgarter Landgericht Wiedeking im März 2016 vom Vorwurf der Marktmanipulation freigesprochen. Laut Staatsanwaltschaft soll er als Porsche-Chef zu spät über die geplante Übernahme von Volkswagen informiert haben.

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 12.01.2017
  • Drucken
  • Senden
 
Andreas Wolff und Silvio Heinevetter

Sport allgemein

Handballer rotieren auch im dritten WM-Spiel

Im dritten WM-Spiel ist ein Sieg wieder Pflicht. Gegen Saudi-Arabien ist die DHB-Auswahl erneut klarer Favorit. Dem Bundestrainer eröffnet das die Möglichkeit zur Schonung einiger Stammkräfte - auch auf der Torhüter-Position wird wohl wieder rotiert. [mehr]

mid Groß-Gerau - Bestseller im Mittelgewicht: Der Iveco Eurocargo jetzt mit Facelift und Neumöblierung im Fahrerhaus.

Testberichte

Iveco Eurocargo 150 E 28: Ausgezeichnet, und keiner guckt hin

Wollen wir wetten? Davon hat kaum jemand Notiz genommen. Der Eurocargo von Iveco durfte noch bis zum Jahresende den Schriftzug "Truck of the Year 2016" tragen - aber wen interessiert's? So richtig neu sieht der Eurocargo mit dem breiten Grinsen im Kühlergrill ja gar nicht aus. Und: Wie viele… [mehr]

Gastspiel

Am Puls des wahren Lebens

Es gibt sie noch, die großen Sympathieträger unter den Promis. Die immer eine Hand am Puls des wahren Lebens haben und noch die Sprache der normalen Leute auf der Straße verstehen. Die stets Klartext reden. Wie Atze Schröder in seinem neuen Programm Turbo. Damit gastiert er am 7. Dezember 2017 in… [mehr]

Konzert

Auf dass die Puppen tanzen

Die nordenglische Fun-Punk Band "The Toy Dolls" feierte im mit 800 Fans restlos ausverkauften "Hirsch" in Nürnberg eines von nur drei Konzerten in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1979 sorgt Frontmann Michael "Olga" Algar in der aktuellen Besetzung zusammen mit Tommy Goober (Thomas Woodford… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL