DAS NACHRICHTENPORTAL

Samstag, 25.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Wissenschaft: Forscher sehen Ursprung von indoeuropäischer Sprachfamilie in heutiger Türkei

Anatolien Wiege der deutschen Sprache?

Archiv-Artikel vom Freitag, den 24.08.2012

Washington. Englisch, Spanisch, Griechisch, Deutsch oder Persisch - diese und andere indoeuropäische Sprachen haben einen gemeinsamen Ursprung. Der liegt einer Studie zufolge in Anatolien in der heutigen Türkei. Beginnend vor 9500 Jahren habe sich die Ursprache von dort ausgebreitet, schreibt ein Forscherteam im Fachblatt "Science". Verantwortlich dafür sei vor allem die Entstehung und Ausbreitung der Landwirtschaft gewesen.

Die indoeuropäische Sprachfamilie ist die am weitesten verbreitete der Welt. Zu ihr gehören unter anderem die romanischen Sprachen, wie Französisch und Spanisch sowie germanische Sprachen wie Englisch und Deutsch. Laut den Forschern um Remco Bouckaert von der University of Auckland (Neuseeland) breiteten sich die Sprachen von Anatolien aus vor rund 9500 Jahren zusammen mit der Landwirtschaft und einer bäuerlichen Lebensweise aus.

Bouckaert und Kollegen betrachteten Wörter aus 103 gegenwärtigen und vergangenen Sprachen, die einen gemeinsamen Ursprung haben - wie das Wort Mutter. Mutter heißt im Englischen "mother", im Spanischen "madre", im Persischen "madar". Fachleute nennen solche Wörter, die sich aus einem Ursprung entwickelt haben, Kognate. Die Wissenschaftler stellten eine Art Stammbaum auf und brachten die Angaben mit dem heutigen Verbreitungsgebiet der jeweiligen Sprache zusammen. So stießen sie auf Anatolien als den wahrscheinlichen Ursprungsort der indogermanischen Sprachen. Vor 4000 bis 6000 Jahren spalteten sich die Unterfamilien des Indogermanischen ab, wie die Stammsprachen des Keltischen, Germanischen oder Indoiranischen. dpa

© Mannheimer Morgen, Freitag, 24.08.2012
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in Tauberfranken

Tauberbischofsheim

Das Wetter am 25.3.2017 in Tauberbischofsheim: leicht bewölkt
MIN. 3°
MAX. 13°
 
Ferrari

Sport allgemein

«Schwung und Kraft»: Vettel jagt Hamilton in Australien

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton stellt sich in dieser Formel-1-Saison auf ein enges Titelduell mit Ferrari-Star Sebastian Vettel ein. Die Qualifikation zum Auftaktrennen in Australien liefert einen ersten Beleg für diese These. [mehr]

Im Test

Mazdas flotter 3er

leverkusen. Die dritte Generation des Mazda3, die 2013 auf die Märkte rollte, hat jetzt eine umfassende Aufwertung erfahren. Damit will der japanische Hersteller in der am härtesten umkämpften Fahrzeugklasse des europäischen Automobilmarktes Maßstäbe setzen und die Erfolgsgeschichte des… [mehr]

Würth Open Air

HipHop, Pop und Rock

Das mittlerweile überregional bekannte Würth Open Air findet zum 18. Mal von Freitag, 21., bis Sonntag, 23. Juli im Rahmen der Eröffnungswoche des neuen Carmen Würth Forums statt. Dem Unternehmen Würth ist es mit dem Deutsch-Rapper und Sänger CRO gelungen, ein musikalisches Highlight für den… [mehr]

Kunstverein Tauberbischofsheim

Vertraute Gegenstände in der Natur neu sehen

Idyllische Landschaftsbilder, teils von Menschen belebt, teils unbelebt, prächtige frühsommerliche Lindenalleen im faszinierenden Spiel von Licht und Schatten, spiegelnde Wasserflächen oder auch eine Gruppe badender junger Frauen, all dies rein gegenständliche Ölgemälde unterschiedlichen Formates… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL