Kloster Maulbronn

Paradies und Höllentreppe

Archivartikel

Maulbronn gilt als die am vollständigsten erhaltene Klosteranlage des Mittelalters nördlich der Alpen. Dass man die ehemalige Zisterzienserabtei noch als imposantes gotisches Bauwerk erleben kann, liegt an der Reformation.

Maulbronn.Machtvolle Buckelquader aus rotem Sandstein, ein niedriger Torbogen, die noch sichtbare Befestigung der einstigen Zugbrücke - wer den gotischen Torturm durchschreitet, denkt, er betritt eine andere, längst untergegangene Welt. Doch es ist eine Welt, in der sich die Epochen vermischen. Je nach Blickrichtung sieht man kickende Jungs, Autos und Gastronomie - oder beeindruckende, einzigartige

...
Sie sehen 5% der insgesamt 9837 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00