Leserbrief

Leserbrief

Gibt es keine anderen Probleme?

Gerade zwei Wochen ist das höchste Amt der USA besetzt. Jeder Politiker (auch der Heilige Vater in Rom) bekommt 100 Tage um zu zeigen, was er "drauf" hat. Gewiss, manche der "Wahlversprechen" will Trump sofort umsetzen. Aber die ersten Reaktionen zeigen, dass es so einfach in einem wirklich demokratischen Staat nicht ist.

Dennoch sind unsere Zeitungen tagtäglich gefüllt mit Trump. Gibt es keine anderen Probleme? Kann es nicht sein, dass bei der einseitigen Berichterstattung in Sachen Amerika die Ostukraine wieder im Krieg ist? Das heißt, je mehr sich der Westen einseitig auf Trump ausrichtet, wird in der Ostukraine (von Syrien hören wir gar nichts mehr) geschossen und werden neue Fakten gesetzt.

Die einseitige Berichterstattung hat auch noch ein ganz anderes Problem in sich: Man mag es irgend wann nicht mehr hören. Und das ist dann wiederum der Nährboden für "undemokratisches Handeln", sei es auf der rechten oder der linken Seite.